Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Prey for Rock & Roll

Prey for Rock & Roll

Filmhandlung und Hintergrund

Eine Punkrockerin muss sich an ihrem 40. Geburtstag entscheiden, ob sie ihre Karriere fortsetzen will.

Jacki ist Leadsängerin einer Punk-Girl-Band. Kurz vor ihrem 40. Geburtstag muss sie eine Entscheidung treffen: Will sie dem Musikgeschäft den Rücken kehren, wie sie sich einst geschworen hat, falls sie mit 40 Jahren noch nicht Durchbruch erlebt haben sollte. Oder soll sie ungeachtet aller falschen Hoffnungen und tragischen Ereignisse weiter für ihre Band kämpfen?

Seit über zehn Jahren schon lärmt Tätowiererin Jacki mit ihren Freundinnen Tracy, Faith und Sally in der Rockband Clamdandy, doch der große Durchbruch jenseits der kleinen Club-Bühnen lässt weiter auf sich warten. Nun geht Jacki auf die 40 zu und fragt sich, ob das wilde Rockerleben noch einen Sinn macht. Da kommt Tracys knackiger Knacki-Bruder als Ablenkung gerade recht. Auch die anderen haben ihre Sorgen - mit dem lesbischen Lover, dem falschen Freund, oder der falschen Droge.

Die All-Girl-Punkband Clamdandy steckt in der Midlife-Crisis in diesem Subkulturdrama aus der dritten Liga des Rock’n-Roll-Zirkus.

Prey for Rock & Roll im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Prey for Rock & Roll: Eine Punkrockerin muss sich an ihrem 40. Geburtstag entscheiden, ob sie ihre Karriere fortsetzen will.

    Alex Steyermark zeichnete unter anderem als Musikproduzent für den Independent-Musical-Hit „Hedwig and the Angry Inch“ verantwortlich und beweist nun in seiner ersten Regiearbeit vor allem, dass Gina Gershon eine brillante Live-Sängerin ist. Das Drehbuch entstand unter professioneller Beteiligung der Punkrockerin Cheri Lovedog und basiert auf deren gleichnamigem Bühnenstück.
    Mehr anzeigen