Filmhandlung und Hintergrund

Louis Malles seinerzeit Aufsehen erregende Geschichte einer 12-jährigen Prostituierten.

New Orleans, 1917: Die 12-jährige Violet ist mehr oder weniger im Bordell von Madame Nell aufgewachsen, in dem ihre Mutter Hattie als Prostituierte arbeitet. Während Hattie heiraten will und den Übergang in ein bürgerliches Leben anstrebt, arrangiert Nell die Versteigerung von Violets Jungfräulichkeit. Nach Hatties Abreise nach St. Louis verliebt sich Violet in den Fotografen Belloq und wird seine Geliebte.

Louis Malle schildert das Leben der Prostituierten Violet. Der von Bergmann-Kameramann Sven Nykvist meisterhaft fotografierte Film basiert auf authentischen Dokumenten und arbeitet mit einer nüchternen Dramaturgie. Die drei Hauptdarsteller Brooke Shields, Susan Sarandon und Keith Carradine laufen zu ihrer Höchstform auf.

Alle Bilder und Videos zu Pretty Baby

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Pretty Baby: Louis Malles seinerzeit Aufsehen erregende Geschichte einer 12-jährigen Prostituierten.

      Mit seiner distanzierten Beschreibung des Lebens einer kindlichen Prostituierten gelang es Louis Malle („Fahrstuhl zum Schafott“) Ende der Siebziger, vor allem in seiner zeitweiligen Wahlheimat USA Aufsehen zu erregen. Violet wird gespielt von der damals noch unbekannten, 12-jährigen Brooke Shields, die zwei Jahre später durch „Die blaue Lagune“ zum Weltstar wurde. Als ihre ein bürgerliches Leben anstrebende Mutter überzeugt Susan Sarandon, für die brillanten Bilder war Bergman-Kameramann Sven Nykvist zuständig.

    Kommentare