Portrait of a Hitman

Filmhandlung und Hintergrund

Amerikanischer Low-Budget-Krimi, in dem Jack Palance als Auftragsmörder einen alten Freund umbringen soll.

Jim Buck frönt der Malerei, finanziert sein Leben aber in erster Linie durch Auftragsmorde. Als der Gehirnchirurg Dr. Bob Michaels einen wichtigen Zeugen gegen die Drogenmafia operieren soll, erhält Jim von seinem Boss Max den Auftrag, Michaels ins Jenseits zu befördern. Max ahnt jedoch nicht, dass Jim und Michaels alte Freunde sind, weshalb Jim nicht wirklich gewillt ist, den Auftrag auszuführen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Portrait of a Hitman: Amerikanischer Low-Budget-Krimi, in dem Jack Palance als Auftragsmörder einen alten Freund umbringen soll.

    Amerikanischer Low-Budget-Krimi, der trotz großer Besetzung mit den Urgesteinen Jack Palance („Mein großer Freund Shane“), Rod Steiger („In der Hitze der Nacht“) und Bo Svenson nicht wirklich zu begeistern vermag. Der eher dialog- als actionlastige Film wurde erst sieben Jahre nach seiner Fertigstellung veröffentlicht und in Deutschland unter unterschiedlichen Titeln wie „Blutzoll“, „Der Vollstrecker - Killer ohne Gnade“ und „Ein Killer für alle Fälle“ vermarktet.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Portrait of a Hitman