1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pornografie illegal

Pornografie illegal

Kinostart: 15.10.1971

Filmhandlung und Hintergrund

Gangstergeschäfte in Alois-Brummer-Sexfilm.

Zwei amerikanische Gangster setzen sich auf der Flucht vor dem FBI nach Hamburg ab und gehen im Amüsierviertel St. Pauli ihren Geschäften nach. Als es dort zu heiß wird, versuchen sie es in München im Stadtteil Schwabing und werden dort schließlich verhaftet. In dieser Zeit erleben sie zahllose schnelle Abenteuer mit sexwilligen Mädchen, Frauen und auch Lesbierinnen. Ihre beiden in New York zurück gebliebenen Kumpane haben fast das gleiche Vergnügen, bis die Polizei zuschnappt.

Darsteller und Crew

  • Milena Stipanicev
    Milena Stipanicev
  • Bertram Edelmann
    Bertram Edelmann
  • Johannes Buzalski
    Johannes Buzalski
  • Elke Boltenhagen
    Elke Boltenhagen
  • Josef Moosholzer
    Josef Moosholzer
  • Alois Brummer
    Alois Brummer
  • Fred Tornow
    Fred Tornow

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pornografie illegal: Gangstergeschäfte in Alois-Brummer-Sexfilm.

    Die Gangstergeschäfte sind die belanglose Garnierung in dem Sexfilm aus der Produktion und unter der Regie von Alois Brummer, der häufig selbst inszenierte oder die Kamera führte, wenn es Differenzen mit den Regisseuren gab. Drehbücher gab es keine, es wurde lustig improvisiert. Der Film trug bei seinem Kinostart ein Fragezeichen hinter dem Titel, der sich auf die damalige öffentliche Debatte um Pornografie bezieht, an der außer Brummer auch Oswalt Kolle (mit anderen Intentionen ) teilnahm.

Kommentare