1. Kino.de
  2. Filme
  3. Poolboy: Drowning Out the Fury

Poolboy: Drowning Out the Fury

zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Kevin Sorbo, der TV-„Hercules“, spielt den Actionstar Jan van Hammer, der einen rotsehenden Poolboy mimt, in dieser folglich verzwickt verschachtelten, aber auch höchst originellen und ziemlich komischen Mischung aus Actionklamauk und Filmbusiness-Satire von Leuten, die normalerweise für ernsthafte B-Actionfilme zuständig sind. Die Handlung pendelt munter zwischen Film und Film im Film hin und her, die Gags sind selten...

B-Actionstar Jan van Hammer spielt Sal Brando, einen Vietnamveteranen, der seinen besten Freund im Gefecht verlor. Nun kehrt er zurück nach Los Angeles, um den Traum seines Freundes zu verwirklichen, und eine Reinigungsfirma für Schwimmbäder zu gründen. Das aber gefällt der mexikanischen Poolreiniger-Mafia gar nicht: Bei einem Anschlag der Gangster sterben Brandos Frau und sein Sohn. Außer sich vor Zorn erklärt Brando den Mexikanern den Krieg. Es kommt zu einer gnadenlosen Auseinandersetzung um die Macht über die Planschbecken.

Vietnamveteran Brando rächt die Ermordung seiner Familie durch die mexikanische Poolreiniger-Mafia. Doppelbödige Film-im-Film-Satire von und mit bewährten B-Actiongrößen.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Poolboy: Drowning Out the Fury

Poolboy: Drowning Out the Fury im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Kevin Sorbo, der TV-„Hercules“, spielt den Actionstar Jan van Hammer, der einen rotsehenden Poolboy mimt, in dieser folglich verzwickt verschachtelten, aber auch höchst originellen und ziemlich komischen Mischung aus Actionklamauk und Filmbusiness-Satire von Leuten, die normalerweise für ernsthafte B-Actionfilme zuständig sind. Die Handlung pendelt munter zwischen Film und Film im Film hin und her, die Gags sind selten geschmackssicher, und auf Kenner des Fachs warten In-Jokes und Anspielungen bis zum Abwinken. Aussichtsreich.

Kommentare