Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Police Academy ...dümmer als die Polizei erlaubt
  4. News
  5. Bill Clinton süchtig nach der „Police Academy”

Bill Clinton süchtig nach der „Police Academy”

Alexander Jodl |

Police Academy ...dümmer als die Polizei erlaubt Poster

Da meint man, der Mann sitzt im Oval Office und regiert still und friedlich vor sich hin. Aber von wegen …

Die „Police Academy“ ist seit Mitte der 80er-Jahre Kult. Und über Geschmack lässt sich sowieso nicht streiten. Was jedoch Ex-Präsident Bill Clinton jetzt beim Parteitag der Demokraten verraten hat, ist doch höchst erstaunlich: „(Hillary und ich) haben uns kaum je über die Erziehung gestritten. Allerdings glaubt sie, dass ich es etwas übertrieben habe, als ich ein paar Tage freigenommen habe, um mit Chelsea alle sechs „Police Academy“-Filme hintereinander anzusehen.“ What? Alle sechs „Police Academy“-Filme hintereinander? Film-Marathon mit Mahoney, Tackleberry, Hightower & Co?

Das wirft in vielerlei Hinsicht Fragen auf. Natürlich die erste: Hat sich niemand getraut, dem zumindest zeitweise mächtigsten Mann der Welt zu verraten, dass es insgesamt sieben Filme über die Untaten der „Police Academy“ gibt? Oder hat er, wie wir alle, „Mission in Moskau“ einfach erfolgreich verdrängt? Hat der oberste Hüter der Rechtsstaatlichkeit in den USA seine Tochter damals ungerechtfertigt von der Schule entschuldigt? Und in welcher Funktion gönnte er sich die paar Tage Auszeit? Als Präsident der Vereinigten Staaten? Oder doch als Gouverneur von Arkansas – was zwar etwas besser wäre, aber immer noch kein Zeichen für vorbildliches Amtsverständnis. Dazu: Was genau wollte er seiner Tochter Chelsea damit auf den Weg geben? Dass es möglich ist, auch unter Extrembedingungen nicht seinen Verstand zu verlieren?

So etwas ausgerechnet zu dem Zeitpunkt zu verbreiten, an dem seine Frau für das höchste Amt der USA kandidiert, zeigt natürlich auch einen spitzbübisch-charmanten Charakterzug bei Clinton. Aber an seinem Charme hat ja noch niemand gezweifelt. Nur an seinem Filmgeschmack – und zwar spätestens jetzt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare