Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pokémon 5: Heroes

Pokémon 5: Heroes

   Kinostart: 13.05.2004

Filmhandlung und Hintergrund

Das fünfte Leinwand-Spektakel der phänomenalen japanischen Animé-Helden ist in einer fabulösen Stadt im Meer angesiedelt.

Ash, Pikachu und der Rest der Pokémon-Gang versuchen, ein Diebesduo zu stoppen, das sich in den Kanälen und Gängen von Alto Mare versteckt, der Wasser-Hauptstadt unserer Welt. Zwei neue Pokémons sind bei dem Abenteuer dabei: das mutige Vogel-Geschwister-Paar Latias und Latios, die den wertvollen Schatz hüten, auf den es die Diebe abgesehen haben.

Die Pokemon-Trainer und besten Freunde Ash, Misty und Marco sind unterwegs in Alto Mare, um einem Bootrennen bei zu wohnen bzw. dabei mit zu machen. Ash verliert zwar, gerät aber dafür auf die Spur von zwei Diebinnen, deren gefährliche Beute ein katastrophales Ende für die Lagunenstadt heraufbeschwört. Doch zum Glück sind die zwei Schutzpokemons der Stadt, Latias und Latios, nicht nur Legende, sondern Wirklichkeit und retten die Stadt, ihre Bewohner und die drei Freunde vor einer riesigen Flutwelle.

Darsteller und Crew

  • Jim Malone
  • Kunihiko Yuyama
  • Hideki Sonoda
  • Kathryn A. Borland
  • Yukako Matsusako
  • Takemoto Mori
  • Choji Yoshikawa
  • Norman J. Grossfeld
  • Alfred R. Kahn
  • Takashi Kawaguchi
  • Masakazu Kubo

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
2 Bewertungen
5Sterne
 
(2)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pokémon 5: Heroes: Das fünfte Leinwand-Spektakel der phänomenalen japanischen Animé-Helden ist in einer fabulösen Stadt im Meer angesiedelt.

    Kaum ist der vierte Teil „Pokémons Forever“ gestartet, steht die nächste Generation des Animations-Spektakels schon in den Startlöchern. Auch mit dem fünften Film der Reihe ändert Regisseur Kunihiko Yuyama nichts an seinem international erfolgreichen Konzept, das sich aus simpler Zeichentrick-Technik, vertrauten Figuren und Handlungsabläufen sowie einem eingängigen Soundtrack zusammensetzt und sich überwiegend an ein sechs- bis zwölfjähriges Gameboy-spielendes Zielpublikum wendet.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Disney mit guten Chancen beim Animations-Oscar

    Kino.de Redaktion20.11.2003

    Gestern wurden von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences die Filme bekannt gegeben, die für eine Nominierung in der Kategorie Animation in Frage kommen. Unter den elf Kandidaten befinden sich vier aus dem Hause Disney: Finding Nemo, Brother Bear, The Jungle Book 2 und Piglet’s Big Movie. Weiterhin sind mit Millennium Actress und Tokyo Godfathers zwei Filme des japanischen Regisseurs Satoshi Kon im Rennen. Außerdem...