Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Gekijôban poketto monsutâ: Daiamondo & Pâru - Gen'ei no hasha Zoroâku

Gekijôban poketto monsutâ: Daiamondo & Pâru - Gen'ei no hasha Zoroâku

Kinostart: 15.04.2011
zum Trailer

Gekijôban poketto monsutâ: Daiamondo & Pâru - Gen'ei no hasha Zoroâku im Stream

weitere Anbieter und mehr Informationen

Filmhandlung und Hintergrund

13. Film aus der unendlichen Anime-Franchise.

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft im Pokémon Baccer in Crown City sind Ash, Brock und Dawn dem Pokémon Zorua behilflich, das sich ihnen anschließt. In Crown City angekommen, müssen sie feststellen, dass die Stadt von den legendären Pokémon Raikou, Entai und Suicune und einem neuen namens Zoroark angegriffen wird. Als sie erfahren, dass Zoroark Zoruas Mutter ist, schleichen sich Ash und seine Freunde in die Stadt, wo sie auf den zwielichtigen Kodai treffen.

Bilderstrecke starten(18 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Pokémon: Zoroark: Master of Illusions

Darsteller und Crew

  • Kunihiko Yuyama
  • Hideki Sonoda

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Gekijôban poketto monsutâ: Daiamondo & Pâru - Gen'ei no hasha Zoroâku: 13. Film aus der unendlichen Anime-Franchise.

    13. Film aus der offenbar unsterblichen Anime-Franchise (Nummer vierzehn steht schon in den Startlöchern). Der Film präsentiert mit Celibi, Suicune, Entai und Raikou vier legendäre Pokémon und führt mit Zorark und Zorua zwei neue dieser Geschöpfe ein. Zu den Neuerungen zählt auch, dass „Zoroark: Meister der Illusionen“ mit einem wirklichen Bösewicht in Gestalt von Kodai aufwarten kann, der sich im Unterschied zu anderen ähnlichen Figuren der Reihe nicht zum Guten bekehren lässt.
    Mehr anzeigen