Taken-Star Liam Neeson zeigt, wie man dem Alter begegnet und dreht einen Actionstreifen nach dem anderen. Aktuell wird er für die Hauptrolle in der Neuauflage des Ausbruchsthrillers The Escapist gehandelt.

Dem britischen Film The Escapist - Raus aus der Hölle, dem Debütwerk des Regisseurs Rupert Wyatt (Planet der Affen: Prevolution), war ein Kinostart hierzulande nicht vergönnt. Trotz solider Kritiken folgte 2009 lediglich ein DVD-Release. In den Hauptrollen waren Brian Cox, Joseph Fiennes, Damian Lewis, Liam Cunningham und Dominic Cooper zu sehen. Der Film handelte von dem zu einer lebenslangen Haft verurteilten Frank (Brian Cox), der nach 14 Jahren beschließt, seiner Tochter zu Hilfe zu eilen, die beinahe an einer Überdosis Drogen gestorben wäre. Das US-Remake soll Wyatt produzieren. Das Drehbuch wird von Sean O’Keefe beigesteuert. Ein möglicher Regisseur ist allerdings noch nicht benannt worden.

Mit 63 Jahren immer noch auf der Überholspur

Liam Neesons Siegeszug auf der großen Leinwand bleibt ungebrochen. In einem Alter, in dem andere vielleicht schon an die Rente denken, liefert Neeson einen Thriller nach dem anderen ab. Kürzlich war er noch im atmosphärisch dichten Ruhet in Frieden - A Walk Among the Tombstones zu sehen, und schon startet am 8. Januar mit 96 Hours - Taken 3 ein richtiger Kracher in den deutschen Kinos. Damit nicht genug, steht mit Run all Night, in dem Neeson einen in die Jahre gekommenen Profikiller spielt, dem ein hartnäckiger Cop auf den Fersen ist, bereits das nächste Actionwerk ins Haus. Zu sehen gibt es dieses ab dem 16. April 2015.

Bilderstrecke starten(36 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Planet der Affen: Prevolution

Wer Liam Neeson mal in einer etwas anderen Rolle sehen will, muss sich überdies nicht allzu lange gedulden. Noch dieses Jahr soll Martin Scorseses History-Drama Silence in die Kinos gelangen. Der Film wurde nach dem gleichnamigen Roman von Shusaku Endo inszeniert. Er handelt vom jungen portugiesischen Jesuitenpriester Sebastião Rodrigues, der 1638 gemeinsam mit seinem Begleiter Bruder Francisco Garrpe nach Japan entsandt wird, um dem Gerücht nachgehen, dass ihr früherer Mentor Cristóvão Ferreira seinen Glauben widerrufen hat. In Japan angekommen, stellen sie fest, dass die Christen dort Opfer einer brutalen Verfolgung geworden sind.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare