Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pinocchio
  4. News
  5. Disney-Kultrollen in „Pinocchio“-Neuverfilmung: Nächste Hollywood-Stars gesellen sich zu Tom Hanks

Disney-Kultrollen in „Pinocchio“-Neuverfilmung: Nächste Hollywood-Stars gesellen sich zu Tom Hanks

Disney-Kultrollen in „Pinocchio“-Neuverfilmung: Nächste Hollywood-Stars gesellen sich zu Tom Hanks
© Sony Pictures

Neben Tom Hanks als Pinocchios Vater Geppetto sollen sich nun gleich zwei große Stars in der Realverfilmung des Disney-Klassikers von 1940 dazugesellen.

Schon 2018 stand Tom Hanks kurz davor, die Rolle des Tischlers Geppetto in der Realverfilmung des Disney-Zeichentrick-Klassikers „Pinocchio“ zu übernehmen. Damals sollte noch „Paddington“-Regisseur Paul King das Ruder übernehmen. Das hatte seinerzeit nicht geklappt, kurz darauf verließ King das Projekt. Mittlerweile hat Robert Zemeckis das Sagen am Set und Hanks bekam die Zusage. Jetzt wurde die „Pinocchio“-Besetzung durch zwei weitere, hochkarätige Stars ergänzt, wie Collider berichtet.

Erfahrt im Video, welche weiteren Realverfilmungen bei Disney aktuell in Planung sind:

Auf Disney+ gibt es nur das Beste für Disney-Fans: Hier geht es zum Abo.

Dabei handelt es sich um Joseph Gordon-Levitt („The Trial of the Chicago 7„) und Cynthia Erivo („Bad Times at the El Royale„). Levitt leiht der Figur Jiminy Grille seine Stimme, wohingegen Erivo die Blaue Fee spielen soll. Die Schauspielerin wurde für ihre Rolle in „Harriet“ für einen Oscar als Beste Hauptdarstellerin nominiert, Levitt könnte im diesjährigen Oscar-Rennen mit „The Trial of the Chicago 7″ gute Chancen haben, wobei dies nur für den Film selbst und weniger für seine Rolle gilt.

 

Tom Hanks könnte als Geppetto brillieren

Tom Hanks war bei den Oscars 2020 für seine Darstellung der Fernsehpersönlichkeit Fred Rogers in der Filmbiografie „Der wunderbare Mr. Rogers“ für den Oscar als Bester Nebendarsteller nominiert. Besonders herausragend war sein einfühlsames und zurückhaltendes Spiel. Fehlt eigentlich nur noch ein Bart, dann könnte er so direkt auch Geppetto, den liebenswürdigen Schöpfer und Vater von Pinocchio, spielen.

Tatsächlich hat Hanks auch schon mal eine andere Persönlichkeit verkörpert, die zu Disneys weltweitem Siegeszug beigetragen hat (nicht Woody aus der „Toy Story“-Reihe): Walt Disney höchstselbst in „Saving Mr. Banks“.

Mit „Pinocchio“ kommt es zu einem großen Wiedersehen zwischen Hanks und Zemeckis. Beiden verbindet eine langjährige Freundschaft seit ihrem gemeinsamen Superhit „Forrest Gump“. Im Jahr 2000 feierten sie erneut einen großen Erfolg mit dem Survival-Film „Cast Away – Verschollen“, für den Hanks ganze 25 Kilos abnahm. Vier Jahre später dann die dritte und bislang letzte Zusammenarbeit am Animationsfilm „Der Polarexpress“. Mit der Rolle des Geppetto wird Hanks erneut in die Welt von Disney eintauchen. Wann der „Pinocchio“-Film von Zemeckis zu sehen sein wird, ist aktuell nicht bekannt.

Als Disney-Fan solltet ihr diese 39 Filme natürlich alle gesehen haben. Testet doch euer Wissen:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook. Folge uns auch gerne auf Flipboard und Google News.