Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pinkville
  4. News
  5. Inszeniert Oliver Stone 'Pinkville'?

Inszeniert Oliver Stone 'Pinkville'?

Kino.de Redaktion |

Zumindest zieht es momentan so aus, als wenn der dreifache Oscarregisseur Oliver Stone (Alexander) die Regie von Pinkville übernehmen will. Er befindet sich gerade in den Endverhandlungen zu dem Vietnam-Kriegsdrama, das auf wahren Tatsachen beruht. Neben Bruce Willis (Stirb langsam 4.0) und Channing Tatum (Battle in Seattle), welche schon zusagten, ist auch Michael Pena (World Trade Center) für eine Rolle im Gespräch. Er soll den Offizier Ernest Medina spielen. Dieser führte sein Kommando mit strenger Hand und war maßgeblich an einem Blutbad beteiligt, ohne dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden. Willis übernimmt die Rolle des Army Generals William R. Peers. Zu seiner Aufgabe gehört es, das berüchtigte My Lai Massaker von 1968 zu untersuchen, bei dem durch amerikanische Soldaten zwischen 350-500 vietnamesische Zivilisten, darunter auch viele Frauen und Kinder, ihr Leben verloren. Tatum darf Hugh Thompson Jr. darstellen, der versuchte als Hubschrauberpilot dem sinnlosen Töten ein Ende zu setzen. Er flog immer wieder zwischen den Angreifern und den Bewohnern von My Lai, so dass diese zumindest kurzzeitig geschützt wurden. Er war es auch, der die Überlebenden rettete und gegen seine Kameraden aussagte. Für Regisseur Stone ist das Sujet des Streifens kein Neuland. Er inszeniere bereits die Kriegsfilme Platoon, Geboren am vieren Juli und Zwischen Himmel und Hölle, welche sich alle mit dem Krieg in Vietnam auseinander setzten.

News und Stories

  • Neues gemeinsames Projekt für La Beouf und Stone?

    Kino.de Redaktion31.12.2010

    Seien wir ehrlich, die Fortsetzung des modernen Klassikers Wall Street ist Oliver Stone eher suboptimal geraten, doch offenbar hatte er zumindest seinen Spaß an der Zusammenarbeit mit Jungstar Shia LaBeouf. Denn wie die beiden nun auf dem DVD-Kommentar von Wall Street: Geld schläft nicht durchblicken lassen, sind sie sehr daran interessiert, an dem Filmprojekt namens Pinkville wieder zusammenzuarbeiten. Der Film würde...

  • United Artists lenkt ein

    Kino.de Redaktion07.01.2008

    Während David Lettermans Worldwide Pants ihre TV-Shows "Late Show with David Letterman" und "The Late Late Show with Craig Ferguson" seit Mittwoch wieder senden, hat nun auch United Artists einen vorläufigen Deal mit der Writers Guild of America ausgearbeitet. Der Deal für United Artists, die zu 35 Prozent zu Tom Cruise und Paula Wagner gehören, schließt aber nicht MGM, den Haupteigentümer, mit ein. Ob diese individuellen...

  • Autorenstreik behindert "Angels & Demons", "Pinkville"

    Ehemalige BEM-Accounts19.11.2007

    Zwei große Filmprojekte müssen wegen des Streiks der amerikanischen Drehbuchautoren verschoben werden: „Angels & Demons“ von Regisseur Ron Howard und „Pinkville“ von Regisseur Oliver Stone. Sony entschied, dass die Dreharbeiten zu „Angels & Demons“, dem Prequel zu „The Da Vinci Code: Sakrileg“, nicht mehr wie geplant im Februar beginnen können. Das vorliegende Drehbuch von Akiva Goldsman, das in letzter Minute vor...

  • Rapper Xzibit übernimmt Rolle in "Pinkville"

    Ehemalige BEM-Accounts12.11.2007

    Der Rapper und Schauspieler Xzibit („Entgleist“) spielt in Oliver Stones „Pinkville“ einen Soldaten, der glaubt, Befehle moralisch korrekt ausgeführt zu haben. Der Film behandelt das Massaker von My Lai 1968 während des Vietnamkriegs. 500 Dorfbewohner, die meisten von ihnen Frauen und Kinder, wurden dabei von US-Soldaten getötet. Zum Cast gehören bereits Bruce Willis, Woody Harrelson und Channing Tatum. Die Dreharbeiten...