Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Phantom im Paradies

Phantom im Paradies

Kinostart: 27.07.1975

Filmhandlung und Hintergrund

Hitchcock-Motive waren und sind das Markenzeichen Brian De Palmas („Die Umbestechlichen“, „Dressed to Kill“). Dieses Frühwerk von 1974, eine Neufassung des mehrfach verfilmten Horrorromans „Das Phantom der Oper“ als Satire auf das Musikbusiness, bedient sich folgerichtig aus dem Zitatenschatz des Altmeisters. De Palmas „Phantom“ gilt als erster Spielfilm, der die Popmusik dem Medium Film gleichgewichtig gegenüberstellt...

Swan, der Tycoon der Popmusik, stiehlt dem Komponisten Winslow eine „Faust“-Kantate, um damit die Eröffnung seines Musikpalastes „Paradise“ zu feiern. Bei dem Versuch sein Recht zu fordern, gerät Winslow in eine Plattenpresse, wird entstellt und gilt als tot. Mit einer Maske über dem Kopf sucht er sein Vorhaben, die Rache an Swan, zu vollenden. Er stellt fest, daß der Musikmagnat einen Pakt mit dem Teufel hat, der ihm ewige Jugend garantiert. Swans Plan, seine Freundin vor Publikum sterben zu lassen, vereitelt das Phantom bei der Paradise-Eröffnung.

Swan, der Tycoon der Popmusik, stiehlt dem Komponisten Winslow eine „Faust“-Kantate, um damit die Eröffnung seines Musikpalastes „Paradise“ zu feiern. Bei dem Versuch, sein Recht zu fordern, gerät Winslow in eine Plattenpresse, wird entstellt und gilt als tot. Mit einer Maske über dem Kopf sucht er sein Vorhaben, die Rache an Swan, zu vollenden.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hitchcock-Motive waren und sind das Markenzeichen Brian De Palmas („Die Umbestechlichen“, „Dressed to Kill“). Dieses Frühwerk von 1974, eine Neufassung des mehrfach verfilmten Horrorromans „Das Phantom der Oper“ als Satire auf das Musikbusiness, bedient sich folgerichtig aus dem Zitatenschatz des Altmeisters. De Palmas „Phantom“ gilt als erster Spielfilm, der die Popmusik dem Medium Film gleichgewichtig gegenüberstellt. Das gelungene „Horror-Musical“ ist ein Dauerbrenner in Programmkinos und verspricht auf Video gute Umsätze.
    Mehr anzeigen