Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Phantastische Tierwesen 3
  4. News
  5. Deutscher Netflix-Star in „Phantastische Tierwesen 3“: Oliver Masucci übernimmt wichtige Rolle

Deutscher Netflix-Star in „Phantastische Tierwesen 3“: Oliver Masucci übernimmt wichtige Rolle

Author: Andreas EngelhardtAndreas Engelhardt |

© Warner / Julia Terjung / Netflix

In Deutschland hat sich Oliver Masucci längst einen Namen gemacht und jetzt startet er auch international durch. Denn er übernimmt eine wohl nicht unwichtige Rolle in „Phantastische Tierwesen 3“.

Er ist wieder da“, „Werk ohne Autor“, „Als Hitler das rosa Kaninchen stahl“: Oliver Masucci war in den letzten Jahren nicht aus den deutschen Kinos wegzudenken und sorgte auch international für Aufmerksamkeit. Das lag nicht nur an dem zweifachen Oscar-Kandidaten „Werk ohne Autor“, sondern vor allem an der Netflix-Serie „Dark“. Darin glänzte Masucci in der Rolle des Ulrich Nielsen in allen drei Staffeln, was ihm sicherlich dabei half, den nächsten Schritt in seiner Karriere zu gehen.

Unterhaltung für die ganze Familie gibt es auch bei Disney+: Sichert euch jetzt noch das um 20% günstigere Abo

Dazu gehört auch Phantastische Tierwesen 3, denn Oliver Masucci übernimmt tatsächlich eine Rolle im Hollywood-Film. Dies verriet der Darsteller im Gespräch mit Stern, wo er sichtlich angetan von seiner bisherigen Erfahrung im „Harry Potter“-Universum berichtete:

„Ich drehe jetzt seit fünf Monaten in den Leavesden Studios in London, stehe am Set und quatsche mit Mads Mikkelsen, Ezra Miller, Jude Law und Eddie Redmayne. Mads ist ein Freund geworden, und wir haben viele Gemeinsamkeiten. Wir quatschen ohne Unterlass aufeinander ein. Wir lachen sehr viel.“

Mehr Infos zum nächsten Teil der magischen Reihe liefern wir euch hier:

Oliver Masucci hat gute Chancen, in weiteren „Phantastische Tierwesen“-Filmen mitzuspielen

Mads Mikkelsen ist ebenfalls neu in der Filmreihe, seine Rolle allerdings nicht. Schließlich beerbt der dänische Schauspieler Johnny Depp und spielt künftig an dessen Stelle den Bösewicht Gellert Grindelwald. Masuccis Figur ist hingegen völlig neu und äußerst wichtig: „Ich habe einen Zauberstab und bin ‚Head of the International Confederation of Wizards‘, also der Chef der ganzen Zaubererwelt.“ Deutsche Filmfans können also darauf hoffen, Masucci häufiger auf der Leinwand zu sehen und eine Teilnahme an den weiteren beiden angekündigten „Phantastische Tierwesen“-Filmen dürfte für den Chef der ganzen Zauberwelt ebenfalls kein Ding der Unmöglichkeit sein.

Masucci selbst scheint bereit zu sein für weitere Auftritte, schließlich fällt sein Urteil zur bisherigen Erfahrung in London enorm positiv aus: „Es ist ein Riesenfest für mich da mitzumachen“, meinte der Schauspieler, für den selbst die Sprachbarriere kein Thema mehr sei:

„Da macht man sich erst mal den Kopf. Und dann schau ich Mads an und denke: ‚Schau mal der redet auch einfach drauflos, wie ihm der Schnabel gewachsen ist.‘ Alle stehen auf der gleichen Bühne. Jeder braucht auf seine Art seine Aufmerksamkeit, dazwischen fliegen Zauberstäbe durch die Luft.“

Selbst an die ständigen Coronatests habe man sich laut Masucci gewöhnt: „Wie selbstverständlich treffen wir uns morgens bei einem Trailer, wo wir täglich getestet werden.“ Zweimal musste die Produktion aufgrund des Virus bereits pausiert werden, erst jüngst legte ein positiver Test die Dreharbeiten erneut lahm. Der „Dark“-Star betonte aber, dass bislang niemand von den Darsteller*innen betroffen gewesen sei und schob ein aufmunterndes „Wir lassen uns nicht aufhalten“ hinterher.

Der deutsche Kinostart muss hoffentlich nicht erneut verschoben werden: „Phantastische Tierwesen 3“ soll am 14. Juli 2022 in den deutschen Kinos starten. Dann kann Oliver Masucci vielleicht auch endlich einen seiner Filme mit seinen Kindern im Kino sehen. Als er ihnen „Werk ohne Autor“ zeigen wollte, landete die Familie letztlich in „Captain Marvel“. „Nach einer Weile sagte mein kleiner Sohn mit leuchtenden Augen zu mir: ‚Papa, wenn du nur einmal so ’ne Szene spielst, dann aber: Hut ab!‘“ In diesem Sinne drücken wir die Daumen, dass der Nachwuchs tatsächlich nächstes Jahr mit leuchten Augen Papa Masucci als Chef der ganzen Zauberwelt im Kino sehen kann.

Oliver Masucci musste sicherlich einige Zaubersprüche lernen. Doch wie gut ist euer „Harry Potter“-Wissen?

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.

News und Stories