„Phantastische Tierwesen“: Ralph Fiennes möchte als Voldemort zurückkehren!

Anne Nauditt  

Aus der „Harry Potter“-Filmreihe kennen wir Lord Voldemort, oder auch „Der, dessen Name nicht genannt werden darf“, als Inbegriff des Bösen. Dennoch entwickelte Schauspieler Ralph Fiennes eine gewisse Zuneigung zu seinem Film-Charakter. Nun möchte er in „Phantastische Tierwesen“ wieder in die Rolle des Dunklen Lords schlüpfen, aber ist das überhaupt möglich?

Einer der fiesesten und furchteinflössendsten Bösewichte der Filmgeschichte ist wohl Lord Voldemort aus der „Harry Potter“-Filmreihe. Seit Teil 4 war Ralph Fiennes in der Rolle des Dunklen Lords zu sehen und formte den Filmcharakter maßgeblich mit. Seine filmische Verkörperung wurde dem Original absolut würdig und begeisterte die Zuschauer.

Nachdem Voldemort in einem letzten, erbitterten Kampf in „Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2“ endgültig besiegt wurde, musste sich auch Fiennes von seiner mittlerweile liebgewonnenen Rolle verabschieden. In einem Interview mit „The Express“ gab er nun an, in einem der drei weiteren Filme der „Phantastischen Tierwesen“ erneut den magischen Super-Bösewicht verkörpern zu wollen.

Du kennst dich gut mit magischen Geschöpfen aus? Dann beweise dich in unserem Quiz:

Kehrt Lord Voldemort in „Phantastische Tierwesen“ wirklich zurück?

So sehr sich manche Fans auf eine Rückkehr von Ralph Fiennes als Voldemort freuen würden, ist fraglich, ob das im Rahmen der „Phantastische Tierwesen“-Reihe überhaupt möglich wäre. Bisher hat die Filmreihe einen ganz anderen zeitlichen Schwerpunkt, nämlich die 1920er Jahre. Tom Riddle, der später zum Dunklen Lord wurde, kam erst 1926 zur Welt. Natürlich sind Zeitsprünge für die kommenden drei Filme nicht auszuschließen, laut J.K. Rowling werden die Ereignisse jedoch in der Zeit des Zweiten Weltkriegs gipfeln. Selbst zu dieser Zeit wäre Voldemort noch ein Teenager und Fiennes damit zu alt, ihn erneut zu verkörpern.

Derzeit stehen die Chancen auf ein Wiedersehen von Voldemort in „Phantastische Tierwesen“ also eher schlecht. Vielleicht ergibt sich aber doch noch ein Schlupfloch – und wenn, dann steht Ralph Fiennes bereit, ein weiteres Mal die Rolle von „Du weißt schon wem“ anzunehmen. Bis dahin müssen wir uns wohl mit seinen Auftritten in den begnügen und einen schönen Abend im Heimkino machen.

Du bist ein echter Fan und kannst die „Harry Potter“-Filme schon auswendig? Dann sind dir bestimmt diese 16 Filmfehler aufgefallen, oder?

16 Filmfehler, die viele Fans bei „Harry Potter“ übersehen haben

 

 

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

Kommentare