Peter Strohm: Tod eines Freundes

Filmhandlung und Hintergrund

Pilotfilm zur Krimiserie mit Klaus Löwitsch in der Titelrolle.

Peter Strohm ist Leiter der Sonderkommission „Organisiertes Verbrechen“ in Hamburg. Nachdem er auf der Jagd nach einem Rauschgifthändler seine Kompetenzen überschritten hat, muss er den Dienst quittieren. Der Einzelgänger arbeitet aber weiter gegen das Verbrechen und springt als eine Mischung aus Privatdetektiv und Undercover-Agent bei Bedarf in die Bresche.

Supermacho Klaus Löwitsch („Die Welt am Draht“) als Held einer deutschen Action-Serie. TV-Erfolg!

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Peter Strohm: Tod eines Freundes: Pilotfilm zur Krimiserie mit Klaus Löwitsch in der Titelrolle.

    Pilotfilm zur actionreichen Krimiserie, von der zwischen 1988 und 1996 insgesamt fünf Staffeln und 63 Episoden gedreht wurden. Mit der Rolle des Peter Strohm zementierte der 2002 verstorbene Klaus Löwitsch seinen Ruf als deutscher „James Bond“ und avancierte zum Publikumsliebling. Die Folgen wurden von verschiedenen Sendern der ARD, teilweise auch von ORF und SRG produziert und spielten an verschiedenen Schauplätzen Deutschlands und im Ausland.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Peter Strohm: Tod eines Freundes