Filmhandlung und Hintergrund

Gottfried John alias Ulrich Vogtmann bleibt bei seiner ehrgeizigen Jagd nach Glück und Reichtum auf der Strecke.

Der krankhaft ehrgeizige Ulrich Vogtmann will durch eine strategisch günstige Heirat in eine Unternehmerfamilie gesellschaftlich aufsteigen und geschäftlich Kapital schlagen. Egoistisch und profitgierig nimmt er dabei keine Rücksicht auf die Gefühle seiner Frau Elisabeth. Doch Vogtmanns Strategie scheitert. Seine Gier nach Macht und Geld kostet ihn am Schluss alles - wirtschaftlichen Erfolg und privates Glück. Sein Abstieg ist unausweichlich.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Pattbergs Erbe: Gottfried John alias Ulrich Vogtmann bleibt bei seiner ehrgeizigen Jagd nach Glück und Reichtum auf der Strecke.

    Regisseurin Marianne Lüdcke inszenierte das TV-Melodram „Pattbergs Erbe“ 1985 frei nach Motiven des Romans „Der Sieger nimmt alles“ von Dieter Wellershoff. Das Gesellschaftsporträt über die zerstörerische Macht des Geldes überzeugt durch Realismus und Beobachtungsgabe der Regisseurin und ein hervorragendes Schauspielerensemble. So sind Gottfried John in der Rolle des skrupellosen Aufsteigers und Elisabeth Trissenaar als dessen Frau zu sehen.

Kommentare