Paranormal Activity Poster

„Paranormal Activity“: Produzent spricht von weiteren Filmen der Horror-Reihe

Susan Engels |

Vor genau zehn Jahren landete Regisseur Oren Peli mit seinem Found-Footage-Schocker „Paranormal Activity“ einen weltweiten Überraschungs-Hit, der mit Einnahmen von fast 200 Millionen US-Dollar die Kinokassen klingeln ließ. Nach vier Fortsetzungen und einem Ableger warten Fans seit nunmehr zwei Jahren auf ein weiteres Sequel aus dem Hause Blumhouse. Jetzt hat sich Produzent Jason Blum zur Zukunft der Franchise geäußert und – so viel verraten – die Chancen auf einen weiteren Film stehen nicht schlecht. Die Sache hat allerdings einen winzigen Haken.

Ein simples Szenario und eine geniale Werbekampagne ließen die „Paranormal Activity“-Filme zum veritablen Kassenschlager werden. Der im Jahr 2015 erschienene 5. Aufguss der Reihe spielte allerdings nur noch rund 78,9 Millionen US-Dollar ein und reihte sich als schwächstes Glied der Kette hinten an. Seitdem wurde es ruhiger um die Found-Footage-Reihe und die Gerüchte um eine Fortsetzungen ebbten schnell wieder ab. Wie wir via ScreenRant erfahren haben, hat sich Jason Blum, leitender Produzent von Blumhouse Productions, jetzt allerdings zu einer möglichen Neuauflage der Horror-Reihe geäußert.

„Paranormal Activity“: Mit diesen alternativen Enden wäre die Filmreihe ganz anders verlaufen

Wegen dieser 16 Filme verließen Zuschauer vorzeitig den Kinosaal!

Das Interesse an einem Reboot ist groß

Blum verrät, dass aktuell zwar keine Fortsetzung in Planung ist, dafür aber großes Interesse an einem Neustart der Reihe besteht. Bisher fehle allerdings noch die zündende Idee und ein überzeugendes Konzept. Gerne würde er die Meinung von Christopher Landon hören, aus dessen Feder die Drehbücher zu vier „Paranormal Activity“-Filmen stammen. Blum versichert, dass er offen für ein Reboot wäre, wenn Landon eine passenden Idee im Gepäck hätte. Möglich wäre ein weitere gemeinsames Projekt allemal, schließlich taten sich die beiden jüngst für den Slasher-Film „Happy Deathday“ zusammen, für den Landon auf dem Regiestuhl Platz nahm und Blum wie gewohnt als Produzent fungierte.

Die unglaubliche Wahrheit über „Paranormal Activity“

Auch wenn die Zeichen für eine fünfte Fortsetzung eher schlecht stehen, scheint zumindest die Idee zu einem Reboot noch längst nicht vom Tisch zu sein. Mit „Happy Deathday“ erreicht uns am 16. November 2017 immerhin schon das nächste vielversprechende Projekt von Blumhouse Productions und kann über die vermutlich lange Wartezeit bis zur möglichen Neuauflage vielleicht ein wenig hinwegtrösten.