1. Kino.de
  2. Filme
  3. Pan Tau - der Film
  4. Harry Potter zieht nach Prag

Harry Potter zieht nach Prag

Ehemalige BEM-Accounts |

© Warner

In Großbritanniens Filmbranche herrscht Katzenjammer.

Dobrý den, Harry Pottersky! Bild: Warner

Aufgrund enorm gestiegener Produktionskosten werden immer weniger große Projekte auf der Insel produziert - und nun droht auch noch Harry Potter auszuwandern.

Wie Produzent David Heyman kürzlich mitteilte, wird das fünfte Abenteuer des Zauberlehrlings, „Harry Potter und der Orden des Phoenix“, möglicherweise nicht mehr in Großbritannien gedreht. Der Grund: Andernorts wird einfach billiger produziert - zum Beispiel in Tschechien, wo das Geschäft mit ausländischen Blockbustern derzeit einen regelrechten Boom erlebt.

Pan Tau & Co. lassen grüßen

Neben den günstigen Produktionskosten spricht aber auch die Kompetenz für den Standort Tschechien. Zieht es Harry und seinen Tross also nach Prag? Entschieden ist bislang noch nichts - doch die legendären Barrandov-Studios, in denen schon Klassiker wie „Pan Tau“ und „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ entstanden, befinden sich bereits in Verhandlungen mit den Potter-Machern von Warner Bros.

Glaubt man Produzent Heyman, würde ein Standortwechsel keine Auswirkungen auf die Besetzung haben - vielleicht stellen sich aber die Eltern von Hauptdarsteller Daniel Radcliffe quer. Die sind von dem Vorhaben nämlich alles andere als begeistert und befürchten angeblich sogar, dass das Rotlichtmilieu von Prag bleibende Schäden bei ihrem teuren Spross hinterlassen könnte. Ob sich Hollywoodgigant Warner aber deswegen von seinem Plan abbringen lässt, ist fraglich…

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Harry Potter zieht nach Prag

    Harry Potter zieht nach Prag

    Die Macher der Harry-Potter-Reihe wollen die Produktion des fünften Films aufgrund drastisch gestiegener Kosten nach Prag verlegen.

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare