Guillermo del Toro möchte sein „Pacific Rim“-Sequel 2017 in die Kinos bringen. Dabei könnte es ein Wiedersehen mit Charlie Hunnam und Ron Perlman geben.

Regisseur Guillermo del Toro äußerte sich kürzlich über die bereits angekündigte Fortsetzung seines Monster-Actioners Pacific Rim. So bestätigte der vielbeschäftigte Filmemacher US-Medien gegenüber, dass er derzeit mit seinem Mitautor Zak Penn („X-Men - Der letzte Widerstand“) die Arbeit an dem Drehbuch aufgenommen habe. Doch nicht nur dass, so steht nun auch der US-Kinostart für den 3D-Actioner fest: 7. April 2017.

Wiedersehen mit Charlie Hunnam geplant

Dabei ist ein Wiedersehen mit seinen beliebten Charakteren Raleigh, Mako, Newt, Gottlieb und vielleicht sogar Hannibal Chau geplant, bestätigte del Toro in einem Interview mit BuzzFeed. Die Handlung soll in einem neuen Land spielen mit beeindruckenden Schauwerten und Kämpfen. Nach früheren Aussagen soll es einen Gipsy 2.0 geben und eine Mischung aus Jaeger und Kaiju! Eine Kreatur, die die Kampfkraft eines Jaegers und eines Kaiju vereint - was an sich schon mal ziemlich cool klingt. Eine Besetzung ist bisher noch nicht offiziell bestätigt, doch mit dieser Aussage dürfen Fans nun auf ein Wiedersehen mit Charlie Hunnam, Rinko Kikuchi, Charlie Day, Burn Gorman und sogar Ron Perlman hoffen. Zusätzlich zum zweiten Kinofilm soll es eine Animationsserie und eine Fortsetzung des „Pacific Rim: Tales from Year Zero“ Graphic Novel-Prequels geben.

Der Originalfilm „Pacific Rim“ über eine Invasion von außerirdischen Monstern spielte mehr als 411 Millionen US-Dollar an den Kinoskassen weltweit ein und glänzte weniger durch eine ausgefeilte Handlung als vielmehr durch bombastische Special Effects in brillantem 3D. Wir dürfen nun gespannt sein, was sich Guillermo del Toro für seine Fortsetzung ausgedacht hat.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare