1. Kino.de
  2. Filme
  3. OSS 117 - Er selbst ist sich genug

OSS 117 - Er selbst ist sich genug

   Kinostart: 15.04.2009
zum Trailer

Filmhandlung und Hintergrund

Vollendete Ignoranz und Arroganz mit unverschämtem Glück verbindet niemand so elegant wie die komische Neuauflage von Frankreichs berühmtestem Kinogeheimagenten, grandios verkörpert im nunmehr sechsten Jahrzehnt von Jean Dujardin („Ca$h“). Im jüngsten und gewiss nicht letzten Abenteuer der formal wie optisch stilecht im Design der 60er Jahre gehaltenen Parodie geht’s auf Nazihatz unterm Zuckerhut, wo der Titelheld...

Weil ein nach Südamerika exilierter Obernazi die Grande Nation mit einer höchst kompromittierenden Liste ehemaliger Nazi-Kollaborateure erpresst, muss Frankreichs bester Geheimagent Hubert Bonnisseur de La Bath alias OSS 117 ran. Gemeinsam mit der Mossad-Agentin Louise reist er nach Rio, nimmt Kontakt zu Unterweltkreisen sowie diversen Geheimdiensten auf und macht tatsächlich das Versteck der Nazis aus. Dabei muss er sich die ganze Zeit der Mordanschläge chinesischer Agenten erwehren, die aus anderen Gründen eine Rechnung mit ihm offen haben.

Ein französischer Geheimagent reist mit einer jüdischen Kollegin nach Brasilien, um einem Altnazi das Handwerk zu legen. Elegante, stilechte und äußerst witzige Parodie auf klassische Agentenabenteuer.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu OSS 117 - Er selbst ist sich genug

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

3,7
3 Bewertungen
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(1)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Vollendete Ignoranz und Arroganz mit unverschämtem Glück verbindet niemand so elegant wie die komische Neuauflage von Frankreichs berühmtestem Kinogeheimagenten, grandios verkörpert im nunmehr sechsten Jahrzehnt von Jean Dujardin („Ca$h“). Im jüngsten und gewiss nicht letzten Abenteuer der formal wie optisch stilecht im Design der 60er Jahre gehaltenen Parodie geht’s auf Nazihatz unterm Zuckerhut, wo der Titelheld u.a. seltene Erfahrungen mit Hippies, Drogen und selbstbewussten Frauen sammelt. Rundes Vergnügen für Filmfans jeder Coleur.

Kommentare