Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Oscar - Vom Regen in die Traufe
  4. News
  5. "Slumdog Millionär" räumt Oscars ab

"Slumdog Millionär" räumt Oscars ab


Nach einer launigen Eröffnung durch den diesjährigen Moderator Hugh Jackman verlief die 81. Oscar-Verleihung ohne große Überraschungen. Der große Abräumer war Danny Boyles Slumdog Millionär mit 8 Oscars, der damit seinen starken Konkurrenten Der seltsame Fall des Benjamin Button weit hinter sich ließ. Der konnte von den 13 Nominierungen nur 3 in eine Trophäe umwandeln. Zu den besten Hauptdarstellern dürfen sich nun endlich auch Sean Penn und Kate Winslet zählen, als beste Nebendarsteller wurden Heath Ledger und Penelope Cruz geehrt. Der Baader Meinhof Komplex ging leider leer aus, und doch ging auch ein Oscar an Deutschland: für den besten Kurzfilm Spielzeugland.

Die diesjährigen Oscargewinner sind:

Bester Film:

Slumdog Millionär

Bester Hauptdarsteller:

Sean Penn; Milk

Bester Nebendarsteller:

Heath Ledger; The Dark Knight

Beste Hauptdarstellerin:
Kate Winslet; Der Vorleser

Beste Nebendarstellerin:

Penelope Cruz; Vicky Cristina Barcelona

Bester animierter Film des Jahres:

WALL-E

Beste Ausstattung:

Der seltsame Fall des Benjamin Button

Beste Kamera:

Slumdog Millionär

Beste Kostüme:

The Dutchess

Beste Regie:

Danny Boyle; Slumdog Millionär

Bester Dokumentarfilm:

Man On Wire

Beste Kurzdokumentation:

Smile Pinki

Bester Schnitt:

Slumdog Millionär

Bester nicht-englischsprachiger Film:

Departures; Japan

Bestes Make-Up:

Der seltsame Fall des Benjamin Button

Beste Musik:

Slumdog Millionär

Bester Song:
"Jai Ho"; Slumdog Millionär

Bester animierter Kurzfilm:

La Maison En Petites Cubes

Bester Kurzfilm:
Spielzeugland

Bester Toneffektschnitt:

The Dark Knight

Bester Ton:
Slumdog Millionär

Beste Spezialeffekte:
Der seltsame Fall des Benjamin Button

Bestes adaptiertes Drehbuch:
Slumdog Millionär

Bestes Originaldrehbuch:
Milk