1. Kino.de
  2. Filme
  3. One False Move

One False Move

Kinostart: 08.07.1993

One False Move: 1992 war das Jahr der schmutzigen Independent-Thriller. Nach „Reservoir Dogs“ und „Bad Lieutenant“ schlägt Corman-Schüler Carl Franklins erstes eigenständiges Werk in die selbe Kerbe: Gnadenlos seziert er die Psychologie der zwei Dreiergruppen und arbeitet dabei beständig auf einen Showdown in bester Scorsese-Manier hin.

Filmhandlung und Hintergrund

1992 war das Jahr der schmutzigen Independent-Thriller. Nach „Reservoir Dogs“ und „Bad Lieutenant“ schlägt Corman-Schüler Carl Franklins erstes eigenständiges Werk in die selbe Kerbe: Gnadenlos seziert er die Psychologie der zwei Dreiergruppen und arbeitet dabei beständig auf einen Showdown in bester Scorsese-Manier hin.

Ein Gangstertrio begibt sich nach getanem Drogendeal und Mord auf die Flucht von L.A. in ein Kaff in Arizona, in dem die Gespielin des Oberbösewichts ihre Jugend verbracht hat. Das LAPD tut sich mit dem Dorfsheriff Dale zusammen, der hofft, den Großstadt-Profis zeigen zu können, dass auch er ein toller Hecht ist.

Ein Drogendeal eskaliert in barbarische Morde, das Tätertrio flieht aus Los Angeles. Sein Ziel ist ein kleines Kaff in Arkansas, in dem die Freundin des Psychopathen Malcolm aufgewachsen ist. Die Polizei von L.A. will den Killern zuvorkommen und schickt zwei Männer, die mit dem Kleinstadtsheriff Dale zusammenarbeiten sollen. Dale hofft, den Großstadt-Profis zeigen zu können, dass auch er ein toller Hecht ist. Niemand außer ihm weiß, daß das Gangsterliebchen einst seine Jugendliebe war.

Ein Drogendeal eskaliert in barbarische Morde, das Tätertrio flieht aus Los Angeles. Sein Ziel ist ein kleines Kaff in Arkansas, wo man mit einem zähen Kleinstadtsheriff aneinandergerät. Streckenweise atemberaubender Independent-Thriller. Ein Leckerbissen für Fans harter Thrillerkost.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu One False Move

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • 1992 war das Jahr der schmutzigen Independent-Thriller. Nach „Reservoir Dogs“ und „Bad Lieutenant“ schlägt Corman-Schüler Carl Franklins erstes eigenständiges Werk in die selbe Kerbe: Gnadenlos seziert er die Psychologie der zwei Dreiergruppen und arbeitet dabei beständig auf einen Showdown in bester Scorsese-Manier hin.

Kommentare