One Deadly Road

Filmhandlung und Hintergrund

Frank Adonis (auch Co-Star), gefragter Nebendarsteller in Gangsterepen von „French Connection“ über „Goodfellas“ bis zu „True Romance“, lieferte 1998 ein solides, doch wenig beachtetes Regiedebüt mit diesem autobiographisch beeinflussten, atmosphärisch dichten Low-Budget-Gangsterfilm um zwei ebenso ambitionierte wie streitlustige Brüder aus der erweiterten Mannschaft der New Yorker Mafia. Dichte Milieustudien und...

Die Brüder Tony und Vinnie Donitello sind Nachwuchsgangster aus Brooklyn und erledigen von Zeit zu Zeit Aufträge für den Stadtteilboss Crazy Sal. Jetzt könnten ihnen daraus Probleme erwachsen, denn Crazy Sal ist bei internen Säuberungen wie so häufig zu weit gegangen und hat damit den Zorn des Paten geweckt. Als Tony von Crazy Sal geschickt wird, eine bekannte Unterweltgröße zu erledigen, steckt er selbst mittendrin im internen Bandenkrieg. Dabei wollte er sich doch mit der Freundin zur Ruhe setzen und sein Glück im Filmbusiness versuchen.

Zwei Brüder aus der weniger guten Gegend von Brooklyn arbeiten für die Mafia und geraten zwischen die Fronten eines internen Bandenkriegs. Atmosphärisch dichter, um glaubwürdige Milieuzeichnung bemühter Gangsterthriller.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Frank Adonis (auch Co-Star), gefragter Nebendarsteller in Gangsterepen von „French Connection“ über „Goodfellas“ bis zu „True Romance“, lieferte 1998 ein solides, doch wenig beachtetes Regiedebüt mit diesem autobiographisch beeinflussten, atmosphärisch dichten Low-Budget-Gangsterfilm um zwei ebenso ambitionierte wie streitlustige Brüder aus der erweiterten Mannschaft der New Yorker Mafia. Dichte Milieustudien und grauer krimineller Alltag im Wechsel mit gut choreografierten Schießereien. Kein allzu weiter Wurf, aber für Mafiafans gewiss von Interesse.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. One Deadly Road