Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Okul - Die Schule

Okul - Die Schule

Kinostart: 01.04.2004
Poster

Filmhandlung und Hintergrund

Der erste orientalische Teenagerhorrorfilm aus der Türkei: Der Geist eines Schülers nimmt Rache an Lehrern und Mitschülern.

Schulzeitungsredakteur Gökalp (Burak Altay) überschüttet seine Angebetete Güldem (Nehir Erdogan) mit glühenden Liebesbriefen. Doch die ist längst in den festen Händen von Kollege Ersin (Berk Hakman). Eines Tages ist Gökalp spurlos verschwunden. Von Selbstmord kündet sein anklagender Abschiedsbrief. Als sich fortan unschöne Ereignisse an der Schule häufen, fürchten nicht Wenige die Rache aus dem Jenseits.

Der erste türkische Teenager-Horrorfilm nach amerikanischem Vorbild setzt erwartungsgemäß eher auf schleichendes Grauen und überraschende Wendungen als auf allzu plakatives Sex- und Blutwerk.

Gökalp ist Herausgeber der Schülerzeitung und in Güldem verliebt. Die ist jedoch in festen Händen, deshalb schreibt Gökalp von seiner Liebe nur in Briefen, die er an der ganzen Schule versteckt. Eines Tages findet Güldem seinen Abschiedsbrief: Gökalp hat Selbstmord begangen. Im Jahr darauf wird die Schule kurz vor den Universitätseingangsprüfungen von mysteriösen Ereignissen heimgesucht: Nimmt Gökalps Geist Rache?

Bilderstrecke starten(17 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Okul - Die Schule

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Okul - Die Schule: Der erste orientalische Teenagerhorrorfilm aus der Türkei: Der Geist eines Schülers nimmt Rache an Lehrern und Mitschülern.

    Der erste Teenagerhorrorfilm des türkischen Kinos: Die für ihren Hang zum Fantastischen bekannten Brüder Yakmur und Durul Taylan wagen sich mutig in ein Genreneuland vor, das in ihrer religionstreuen Heimat auch einen ironischen Kommentar zur Problematik des Erziehungssystems abgeben will. An ihrer Schule herrscht kein strenges Regelwerk, sondern Autonomie und Freiheit des Willens ihrer Schüler.
    Mehr anzeigen