Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Obszönitäten

Obszönitäten

Filmhandlung und Hintergrund

Sexfilmkomödie von Alois Brummer um einen Bavarian Gigolo.

Der superpotente Johnny ist von der Natur mit einem die Ladies begeisternden Penis ausgestattet worden. Als sich zahlungskräftige und frustrierte Damen jeden Alters in seinem Vorzimmer sammeln, erhält Johnny von einem Arzt ein Angebot: Für 100.000 DM soll er sich von seinem Penis trennen, damit das Glied einem impotenten adligen Zittergreis implantiert werde. Johnny überlegt sich, ob er auf den Deal eingehen soll, bleibt aber der steigenden Nachfrage bei seinen einträglichen täglichen Sexgeschäften als Bavarian Gigolo.

Darsteller und Crew

  • Stefan Grey
  • Myriam Moor
  • Kurt Großkurth
  • Alois Brummer
  • Peter Groß
  • Paco Joan
  • Fred Tornow

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Obszönitäten: Sexfilmkomödie von Alois Brummer um einen Bavarian Gigolo.

    Sexfilmproduzent Alois Brummer (die „Graf Porno…“-Reihe) kombinierte in dieser Komödie um Penis-Transplantation und Gigolo-Turniere den üblichen drastischen Humor seiner Filme mit einem Ausflug in Oswalt-Kolle-Gefilde und ließ, auch der Länge wegen, einen Professor zwischen der Spielhandlung sexualwissenschaftliche Erläuterungen über Penislänge und Lusterzeugung abgeben. Trotzdem brachte es der Film nur auf 77 Minuten Laufzeit. Alternativer Titel: „Mädchen, die sich lieben lassen“.
    Mehr anzeigen