Ober, zahlen!

   Kinostart: 27.06.1957

Filmhandlung und Hintergrund

Harmlose Caféhaus-Komödie mit Obergrantler Hans Moser und seinem Partner Paul Hörbiger.

Die beiden Kellner Gustav und Franz sind gut befreundet und arbeiten gemeinsam in einem Wiener Café. Als dessen Besitzer das Lokal verkauft, sind beide zunächst arbeitslos. Doch dann bekommt Franz 20.000 Dollar von seinem Bruder in Amerika, und die beiden übernehmen zu gleichen Teilen das Café. Unterschiedliche Einrichtungsvorstellungen sorgen für allerlei Turbulenzen und Streit, der jedoch im unvermeidlichen Happy-End zur Freude aller beigelegt werden kann.

Paul Hörbiger und Hans Moser als befreundete Kellner in Wien, die jeweils für den anderen eine Hälfte eines Cafes erwerben. Der eine baut seine Hälfte zum Altwiener Musikcafe aus, der andere seine als Junge Leute-Treff mit Musicbox. Nach einigen Reibereien finden am Schluß alle (Generationen) glücklich zueinander.

Bilderstrecke starten(12 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Ober, zahlen!

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

4,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(1)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ober, zahlen!: Harmlose Caféhaus-Komödie mit Obergrantler Hans Moser und seinem Partner Paul Hörbiger.

    Ganz auf Moser und Hörbiger zugeschnitten, ist „Ober, zahlen!“ eine typisch harmlose Komödie aus dem Wien der Mittfünfziger Jahre. Paul Hörbiger verkörpert wieder einmal den aufgeschlossenen, wagemutigen Part des Schauspielerduos, während Hans Moser wie auch in den Filmen „Hallo Dienstmann“ und „Hallo Taxi“ den griesgrämigen Eigenbrötler gibt.

Kommentare

  1. Startseite
  2. Alle Filme
  3. Ober, zahlen!