Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nur Wolken bewegen die Sterne

Nur Wolken bewegen die Sterne

Kinostart: 25.05.2000
DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 25.05.2000
  • Dauer: 97 Min
  • Genre: Drama
  • FSK: ab 0
  • Produktionsland: Norwegen
  • Filmverleih: Alpha Medienkontor

Filmhandlung und Hintergrund

Feinfühliger norwegischer Familienfilm, in dem ein elfjähriges Mädchen über den Tod ihres Bruders hinwegkommen muss.

Mit dem Krebstod ihres jüngeren Bruders bricht für die elfjährige Maria eine Welt zusammen: Nicht nur, dass sie sich nicht damit abfinden kann, dass er nun nicht mehr da sein soll, auch ihre Mutter verschließt sich völlig und nimmt sie kaum mehr zur Kenntnis. Als sie dann für den Sommer zu den Großeltern nach Bergen geschickt wird, fühlt sie sich ungeliebt und von allen verlassen. Doch mit viel Mühe gelingt es dem gleichaltrigen Jakob, Marias Panzer zu durchbrechen und ihre Lebensfreude wieder zu erwecken. Dadurch kann sie auch ihrer Mutter neuen Mut geben.

Darsteller und Crew

  • Thea Sofie Rusten
  • Jan Tore Kristoffersen
  • Anneke von der Lippe
  • Jørgen Langhelle
  • Andrine Saether
  • Eindride Eidsvold
  • Kari Simonsen
  • Bjørn Jenseg
  • Torun Lian
  • John M. Jacobsen
  • Svein Krovel
  • Trygve Hagen
  • Jorn Christensen

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Nur Wolken bewegen die Sterne: Feinfühliger norwegischer Familienfilm, in dem ein elfjähriges Mädchen über den Tod ihres Bruders hinwegkommen muss.

    Norwegischer Familienfilm, mit dem Regiedebütantin und Kinderbuchautorin Torun Lian („Die Farbe der Milch“) erfolgreich ihren eigenen Roman verfilmte. In sorgfältig ausgearbeiteten Dialogen werden der Umgang mit dem Tod, der Sinn des Lebens und die Frage der Existenz Gottes angesprochen, während die langsame Wandlung von der Melancholie zur Lebensbejahung mit poetischen Bilder unterlegt ist. Keinen geringen Anteil am Gelingen des Filmes haben die beiden sympathischen Kinderdarsteller Thea Sofie Rusten und Jan Tore Kristoffersen.
    Mehr anzeigen