Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Noch 5 Minuten zu leben

Noch 5 Minuten zu leben

Kinostart: 17.12.1965

Filmhandlung und Hintergrund

Brutaler und zynischer Gangsterfilm mit Johny Cash als singender Geiselnehmer, der gemeinsame Sache mit einem Bankräuber macht.

Der einfache Plan des Bankräubers Fred sieht vor, dass der Ganove Johnny die Frau des Prokuristen gefangen hält, bis Fred ihn per Telefon benachrichtigt, dass er in den Händen des Lösegelds ist. Johnny überfällt wie besprochen seine Geisel in ihrem Haus, nachdem ihr Ehemann unterwegs zur Bank und ihr Sohn auf dem zur Schule sind. In der Bank jedoch gesteht der Prokurist Fred, dass er gerade dabei ist, mit seiner Geliebten nach Las Vegas durchzubrennen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Noch 5 Minuten zu leben: Brutaler und zynischer Gangsterfilm mit Johny Cash als singender Geiselnehmer, der gemeinsame Sache mit einem Bankräuber macht.

    Ursprünglich kam dieser Low-Budget-Krimi 1961 unter dem Titel „Five Minutes to Live“ in die amerikanischen Kinos, später feierte er eine Wiederaufführung unter dem Originaltitel „Door-to-Door Maniac“. Erzählt wird der Film von Hauptfigur Fred und mit Hilfe zahlreicher Rückblenden. Johnny Cash liefert eine beeindruckende One-man-show als grobschlächtiger, singender (!) Geiselnehmer.
    Mehr anzeigen

News und Stories

  • Regisseur Jan de Bont dreht "Five Minutes to Live"-Remake

    Ehemalige BEM-Accounts23.01.2012

    Die beiden Produzenten Joseph und Jack Nasser möchten den US-Thriller „Five Minutes to Live“ mit Johnny Cash aus dem Jahr 1961 erneut in die Kinos bringen. Dafür konnten sie nun den niederländischen Regisseur Jan de Bont (“ Speed“, „Lara Croft - Tomb Raider“) verpflichten, der die Handlung neu in Szene setzen wird. Für das Drehbuch ist bereits Raul Inglis mit an Bord, u.a. verantwortlich für die Vorlage für...