1. Kino.de
  2. Filme
  3. No Way Out

No Way Out

Kinostart: 23.10.2015

Filmhandlung und Hintergrund

Hector Echavarria, Martial-Arts-Star mit argentinischen Wurzeln, lässt erst den Charakterdarsteller raushängen und tut dann doch, was er am besten kann, in diesem schlicht, aber effektiv gestrickten, optisch ansprechend angerichteten und actiongeladenen Low-Budget-Thriller. In dem unfassbar fleißigen Danny Trejo findet Echavarria einen geeigneten Gegenspieler und in Ex-Schwimmstar Estella Warren auch eine recht prominente...

Einst stand Juan de los Santos, Undercover-Cop aus Paraguay, kurz davor, eines der mächtigsten Drogenkartelle Lateinamerikas hochzunehmen. Dann jedoch stellten ihm die Gangster eine Falle, ermordeten seine Frau und seine Tochter, und ließen ihn mit einer Kugel im Herzen und einer im Hirn für tot zurück. Nun kann sich Juan an nicht mehr viel erinnern, leidet unter Schlaflosigkeit und hegt suizidale Tendenzen. Gegen die Unruhe in der Nacht heuert er als Spüler in einem Nachtclub an. Dort trifft er auf vertraute Zustände und alte Bekannte.

Ein Undercover-Cop, der sein Gedächtnis verlor, heuert in einem Nachtclub an, der seinem ärgsten Feind gehört. Bewährte Story-Muster und Zutaten in einem actiongeladenen B-Movie mit Martial-Arts-Kämpe Hector Echavarria.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Hector Echavarria, Martial-Arts-Star mit argentinischen Wurzeln, lässt erst den Charakterdarsteller raushängen und tut dann doch, was er am besten kann, in diesem schlicht, aber effektiv gestrickten, optisch ansprechend angerichteten und actiongeladenen Low-Budget-Thriller. In dem unfassbar fleißigen Danny Trejo findet Echavarria einen geeigneten Gegenspieler und in Ex-Schwimmstar Estella Warren auch eine recht prominente Partnerin. Solide Ergänzung im Actionregal.

Kommentare