Filmhandlung und Hintergrund

Drama um ein Musikerpärchen, das in Teheran eine Band gründen will. Eröffnung des Certain Regard 2009.

Obwohl ihnen der letzte Auftritt mit ihrer Band einen Gefängnisaufenthalt eingebracht hat, ist das iranische Pärchen Ashkan und Negar keineswegs gewillt, die Musik aufzugeben. Vielmehr möchten sie einer Einladung auf ein Festival in London Folge leisten, wozu sie jedoch Reisepässe, Visa und neue Bandmitglieder benötigen. Sie vertrauen sich dem umtriebigen Nader an, der mit ihnen eine Odyssee durch die verbotene Underground-Musikszene Teherans unternimmt.

Bilderstrecke starten(4 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu No One Knows About Persian Cats

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

5,0
1 Bewertung
5Sterne
 
(1)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • No One Knows About Persian Cats: Drama um ein Musikerpärchen, das in Teheran eine Band gründen will. Eröffnung des Certain Regard 2009.

    Von Regisseur Bahman Ghobadi („Zeit der trunkenen Pferde“) im Guerilla-Stil gedrehte Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm, in deren Mittelpunkt die verbotene Musikszene Teherans steht. Der Film folgt den beiden Hauptdarstellern Ashkan Kooshanejad und Negar Shaghaghi auf ihrem Weg durch die Stadt und schildert ihre Treffen mit anderen Musikern und Bands. Unmittelbar nach dem Ende der Dreharbeiten flohen Kooshanejad und Shaghaghi tatsächlich nach London.

Kommentare