Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nitti, the Enforcer

Nitti, the Enforcer

Filmhandlung und Hintergrund

Stimmungsvoller, authentischer Actionthriller, der dem „Vollstrecker“ Nitti ein Denkmal setzt und dem Gangsterboß durchaus positive Züge verleiht. Von der schwermütigen Stimmung her bietet sich der Vergleich mit Leones „Es war einmal in Amerika“ an, vom Plot her ist der Film das Gegenstück zu den „Unbestechlichen“. Anthony Lapaglia entwickelt als Nitti eine Ausstrahlung wie der in beiden Filmen mitwirkende Robert...

Frank Nitto, genant Nitti, kommt 1913 25jährig nach Chicago und bekommt Arbeit im Friseursalon eines Landsmanns, wo er rasch in die Auseinandersetzungen zwischen irischen und italienischen Immigranten gerät. Er wird Al Capones Vertrauter und, nachdem der Staatsanwalt Kelly den Chef der Unterwelt hinter Gitter gebracht hat, Capones unumstrittener Nachfolger. Nach privaten und beruflichen Schicksalsschlägen begeht Nitti 1943 Selbstmord.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Stimmungsvoller, authentischer Actionthriller, der dem „Vollstrecker“ Nitti ein Denkmal setzt und dem Gangsterboß durchaus positive Züge verleiht. Von der schwermütigen Stimmung her bietet sich der Vergleich mit Leones „Es war einmal in Amerika“ an, vom Plot her ist der Film das Gegenstück zu den „Unbestechlichen“. Anthony Lapaglia entwickelt als Nitti eine Ausstrahlung wie der in beiden Filmen mitwirkende Robert de Niro. Was dem empfehlenswerten Kriminalfilm fehlt, sind bis auf Michael Moriarty („Pale Rider“) prominente Namen und ein angemesseneres Produktionsbudget.
    Mehr anzeigen