Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Ninja, die Killer-Maschine

Ninja, die Killer-Maschine


Enter the Ninja: Wegbereiter und Meilenstein der in den 80er-Jahren höchst populären Ninja-Actionfilme.

Ninja, die Killer-Maschine

Streaming bei:

Alle Streamingangebote DVD/Blu-ray jetzt bei amazon
  • Kinostart: 16.07.1981
  • Dauer: 99 Min
  • Genre: Actionfilm
  • FSK: ab 18
  • Produktionsland: USA
  • Filmverleih: Warner

Handlung und Hintergrund

Vietnamveteran Cole schließt in Japan seine Ausbildung zum Ninja ab. Er reist auf die Philippinen, wo das mit ihm befreundete Paar Mary Ann und Frank lebt. Auf ihr kleines Stückchen Land hat es Unternehmer Venarius abgesehen. Zu diesem Zweck wirbt er Hasegawa an, Coles japanischen Ninjutsu-Bruder, der ihn jedoch hasst. Er bringt Frank um und kidnappt Mary Ann. Cole wiederum tötet Venarius und stellt sich nun Hasegawa entgegen. Der Amerikaner trägt den Sieg davon und rettet Mary Ann.

Ein Europäer erlernt die tödliche Kampfsportart Ninjutsu. Daraufhin tötet er den Mörder seines Freundes.

Darsteller und Crew

  • Franco Nero
    Franco Nero
  • Susan George
  • Christopher George
  • Sho Kosugi
  • Alex Courtney
  • Will Hare
  • Zachi Noy
  • Constantine Gregory
  • Dale Ishimoto
  • Menahem Golan
  • Dick Desmond
  • Judd Bernard
  • Yoram Globus
  • David Gurfinkel
  • Michael J. Duthie
  • Mark Goldblatt
  • W. Michael Lewis
  • Laurin Rinder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Ninja, die Killer-Maschine: Wegbereiter und Meilenstein der in den 80er-Jahren höchst populären Ninja-Actionfilme.

    Regisseur Menahem Golan („Over the Top“) filmte die Kampfkunst-Action an Originalschauplätzen mit „Django“-Darsteller Franco Nero und dem sich hier im Genre etablierenden Shô Kosugi in den Hauptrollen. Zwei weitere Teile, allerdings unter Regie von Sam Firstenberg, komplettierten in den Folgejahren eine Ninja-Trilogie. Die Kampfszenen machen keinen schlechten Eindruck und auch der philosophische Hintergrund der Ninjas wird nicht gänzlich außer Acht gelassen. Shô Kosugi ist selbst Kampfkunst-Meister.
    Mehr anzeigen