Filmhandlung und Hintergrund

Belangloser Serienmörder-Thriller, in dem die Gespielinnen eines Anthropologieprofessors buchstäblich den Kopf verlieren.

In Boston treibt ein Frauenmörder sein Unwesen, der stets in schwarzer Motorradkleidung unterwegs ist und seinen Opfern mit der Machete den Kopf abhackt. Der ermittelnde Inspektor Judd Austin findet heraus, dass die Opfer allesamt einen Kurs bei Anthropologieprofessor Vincent Millet besuchten. Der ist zwar mit seiner Assistentin Eleanor verbandelt, findet aber auch reichlich Zeit und Gelegenheit, sich mit seinen Studentinnen zu vergnügen.

Darsteller und Crew

  • Leonard Mann
    Leonard Mann
  • Rachel Ward
    Rachel Ward
  • Drew Snyder
    Drew Snyder
  • Joseph R. Sicari
    Joseph R. Sicari
  • Nicholas Cairis
    Nicholas Cairis
  • Karen MacDonald
    Karen MacDonald
  • Annette Miller
    Annette Miller
  • Bill McCann
    Bill McCann
  • Margo Skinner
    Margo Skinner
  • Ken Hughes
    Ken Hughes
  • Ruth Avergon
    Ruth Avergon
  • Larry Babb
    Larry Babb
  • Marc Gregory Comjean
    Marc Gregory Comjean
  • Bernard Kebadjian
    Bernard Kebadjian
  • Mark Irwin
    Mark Irwin
  • Robert Reitano
    Robert Reitano
  • Brad Fiedel
    Brad Fiedel

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Night School: Belangloser Serienmörder-Thriller, in dem die Gespielinnen eines Anthropologieprofessors buchstäblich den Kopf verlieren.

    Überflüssiger Serienmörder-Thriller, mit dem Regisseur Ken Hughes („Tschitti Tschitti Bäng Bäng“) auf ungewohntem Terrain seinen wenig rühmlichen Abschied vom Filmgeschäft nahm. Während Genrefreunde in diesem Werk vergeblich nach Spannung und Action suchen werden, dient als Höhepunkt für männliche Zuschauer einzig der Anblick des wohlgeformten Hinterteils von Leinwanddebütantin Rachel Ward („Die Dornenvögel“) unter der Dusche.

Kommentare