1. Kino.de
  2. Filme
  3. Night Crimes

Night Crimes

Filmhandlung und Hintergrund

Im Dezember stellten wir auf diesen Seiten „Animal Instinct“ vor, nun folgt mit „Night Crimes“ der zweite Streich von Gregory Hippolyte. Der schickt sich langsam an, mit seinen üppigen Darstellerinnen zum Tinto Brass des amerikanischen C-Thrillers zu avancieren. Gegenspieler des Talk-Radio-Masters und gnadenlos frauenfreundlichen Helden der Kissenschlacht sind „American Soldier“ Sam Jones und als mafiöser Bösewicht...

Nachtaus nachtein sitzt Radiomoderator Nick in dem kleinen Studio eines Independentsenders und verbreitet mit erotischen Plaudereien orgasmische Stimmung in den Schlafzimmern vernachlässigter Traumfrauen. Als er eines Tages mit der schönen Honey praktische Anleitung live über den Äther schickt, wird er in seinem Studio von einem Unbekannten überwältigt und das Mädchen ermordet. Natürlich steht sofort der unmoralische Nick im Mittelpunkt aller Verdächtigungen, doch seine Fans halten zu ihm. Mit Hilfe befreundeter Models und Striptease-Tänzerinnen gelingt es dem gesuchten Nick schließlich, eine karrieregeile Lesbe als Killerin zu überführen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Im Dezember stellten wir auf diesen Seiten „Animal Instinct“ vor, nun folgt mit „Night Crimes“ der zweite Streich von Gregory Hippolyte. Der schickt sich langsam an, mit seinen üppigen Darstellerinnen zum Tinto Brass des amerikanischen C-Thrillers zu avancieren. Gegenspieler des Talk-Radio-Masters und gnadenlos frauenfreundlichen Helden der Kissenschlacht sind „American Soldier“ Sam Jones und als mafiöser Bösewicht einmal mehr der omnipräsente David Carradine („Kung Fu - Die Rückkehr der Legende“). Viel weißes Fleisch, wenig Pfeffer - den Actionfans wird es etwas zu sanft zugehen, aber Fans stilisierter Erotikthriller mit dem Schwerpunkt auf Erotik dürfen sich angesprochen fühlen.

Kommentare