1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nichts als Gespenster
  4. Wilke Möhring und Diehl in "Nichts als Gespenster"

Wilke Möhring und Diehl in "Nichts als Gespenster"

Kino.de Redaktion |

Nichts als Gespenster Poster

Regisseur Martin Gypkens, der mit seinem Low Budget-Debütwerk „Wir“ auf verschiedenen deutschen Filmfestivals gefeiert wurde, wird mit „Nichts als Gespenster“ sein erstes Großprojekt realisieren. Gypkens, der auch das Drehbuch beisteuert, stützt sich auf den gleichnamigen Episodenroman von Judith Hermann, der bei der Kritik als unverfilmbar gilt. Im Mittelpunkt steht die Sinnsuche mehrerer Mitzwanziger. Besetzungstechnisch kann Gypkens auf einige große Namen zurückgreifen, so werden unter anderem Wotan Wilke Möhring („Antikörper“), August Diehl („23“), Fritzi Haberland („Liegen lernen“), Stipe Erceg („Die fetten Jahre sind vorbei“), Janek Rieke („Die Weisheit der Krokodilen“), Chiara Schoras („Vaya Con Dios“) und Jeanette Hain („Sass“) in dem Film zu sehen sein, der im Frühjahr 2007 in die Kinos kommen soll.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Nichts als Gespenster"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Wilke Möhring und Diehl in "Nichts als Gespenster"

    Regisseur Martin Gypkens, der mit seinem Low Budget-Debütwerk „Wir“ auf verschiedenen deutschen Filmfestivals gefeiert wurde, wird mit „Nichts als Gespenster“ sein erstes Großprojekt realisieren. Gypkens, der auch das Drehbuch beisteuert, stützt sich auf den gleichnamigen Episodenroman von Judith Hermann, der bei der Kritik als unverfilmbar gilt. Im Mittelpunkt steht die Sinnsuche mehrerer Mitzwanziger. Besetzungstechnisch...

    Kino.de Redaktion  

Kommentare