Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nexus

Nexus

Filmhandlung und Hintergrund

„Nexus“ ist eine internationale SF-Produktion, die sich unbefangen aus Handlungselementen und fantasievoller Ausstattung des tschechischen Märchenfilms bedient, aber mit genügend Genre-üblichen Action-Sequenzen aufwartet, um auch den erwachsenen Sf-Fan zu befriedigen. Die Macher von „Nexus“ holten sich ihre Anregungen außerdem aus so unterschiedlichen Quellen „Dune“, „1984“ und der 30er Jahre Kultserie „Flash Gordon“...

Die Erde ist zerstört. Ihre Bewohner suchen auf dem unwirtlichen Planeten Taron Zuflucht. Doch der wird vom gnadenlosen Tarn beherrscht, der hohe Opfer von den Menschen fordert - darunter die Tochter des Menschenführers. In ihren Träumen begegnet sie Athor, der ausersehen ist, die Menschen in die Freiheit zu führen, und verliebt sich in ihn. Bis zum Happy End muß es der jugendliche Recke im Verbund mit Amazonen und anderen Revolutionären aber noch mit den Mannen von Tarn aufnehmen.

Die Menschen sind von der Erde zum Planeten Taron geflohen, der vom grausamen Tarn beherrscht wird. Athor nimmt dem Kampf gegen Tarns Mannen auf und als Belohnung winkt am Ende die Tochter des Menschen-Anführers. SF-Action-Movie mit viel Märchenelementen.

Darsteller und Crew

  • Oliver Tobias
  • Jeremy Gilley
  • Oona Kirsch
  • Christina Goyanes
  • Struan Rodger
  • Jose Maria Forque
  • José G. Maesso
  • Roger Crago
  • Bob Baker
  • Fernando Arribas

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • „Nexus“ ist eine internationale SF-Produktion, die sich unbefangen aus Handlungselementen und fantasievoller Ausstattung des tschechischen Märchenfilms bedient, aber mit genügend Genre-üblichen Action-Sequenzen aufwartet, um auch den erwachsenen Sf-Fan zu befriedigen. Die Macher von „Nexus“ holten sich ihre Anregungen außerdem aus so unterschiedlichen Quellen „Dune“, „1984“ und der 30er Jahre Kultserie „Flash Gordon“. Solide Ergänzung im SF-Regal.
    Mehr anzeigen