Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Never Grow Old

Never Grow Old

Filmhandlung und Hintergrund

Einen revisionistischen Western mit einem Touch Cormac McCarthy hat der irische Filmemacher Ivan Kavanagh geschaffen, in dessen Düsternis und Dreck sich nach und nach ein Duell zwischen den beiden Stars des Films herausschält: John Cusack, der mehr und mehr aussieht wie Michael Madsen, hat Spaß als Bösewicht, und Emile Hirsch, in Folge in „Once Upon a Time in… Hollywood“ zu sehen, bietet ihm auf sehenswerte Weise...

Eigentlich wollen der Outlaw Dutch Albert und seine Spießgesellen im Jahr 1849 nur schnell einen Job erledigen in der Kleinstgemeinde Garlow. Weil ihnen jedoch die religiöse Spießigkeit des Orts nicht gefällt, bleiben sie dort und bringen die Sünde zurück. Was sich nicht nur in Alkohol und Prostitution äußert, sondern auch in deutlich mehr Arbeit für den jungen Totengräber Patrick, der erst nicht undankbar ist für die Hochkonjunktur. Als Albert jedoch auch seine Familie ins Visier nimmt, ist der Spaß aber vorbei.

Ein Totengräber wird zu einer Konfrontation mit einem Outlaw gezwungen, als dieser seine Familie ins Visier nimmt. Revisionistischer Western mit einem Touch Cormac McCarthy, in dem sich nach und nach ein Duell zwischen John Cusack und Emile Hirsch heruasschält.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Einen revisionistischen Western mit einem Touch Cormac McCarthy hat der irische Filmemacher Ivan Kavanagh geschaffen, in dessen Düsternis und Dreck sich nach und nach ein Duell zwischen den beiden Stars des Films herausschält: John Cusack, der mehr und mehr aussieht wie Michael Madsen, hat Spaß als Bösewicht, und Emile Hirsch, in Folge in „Once Upon a Time in… Hollywood“ zu sehen, bietet ihm auf sehenswerte Weise die Stirn. Eine Videopremiere von Format.
    Mehr anzeigen