1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nerve
  4. News
  5. „Nerve 2“: Kommt eine Fortsetzung zum High-Tech-Thriller?

„Nerve 2“: Kommt eine Fortsetzung zum High-Tech-Thriller?

Author: Sebastian WernerSebastian Werner |

Nerve Poster

2016 sorgte „Nerve“ mit seinem dynamischen Look und seiner spannenden Geschichte für frischen Wind auf der Kinoleinwand. Ist eine Fortsetzung zu dem originellen Thriller geplant?

„Nerve“ – Making of

Aufnahmen mit der Handy-Kamera, Musikvideo-Ästhetik und Augmented Reality-Effekte – die Verfilmung des Romans „“ von Jeanne Ryan ist ein visueller Augenschmaus, dessen Geschichte um eine allmächtige App erschreckende Parallelen zu heutigen Verhältnissen aufweist. Bei den Zuschauern kam die spannende Story so gut an, dass der Thriller mit Emma Roberts und Dave Franco an den Kinokassen gut 61 Millionen US-Dollar und damit das Dreifache seines Budgets eingespielt hat. So etwas wird von den Studiobossen gern gesehen und bedeutet in der Regel grünes Licht für ein Sequel.

So dürfte der Realisierung von „Nerve 2“ wohl kaum etwas im Wege stehen, doch derzeit ist noch keine Fortsetzung angekündigt. Ungeduldige Fans hatten deshalb schon eine Online-Petition gestartet, die an die beiden Regisseure Henry Joost und Ariel Schulman gerichtet war. Anhand der 1,6 Millionen Likes lässt sich erkennen, dass das Vorhaben gut ankam.

Bilderstrecke starten(10 Bilder)
„Girls United”: So sehen die Stars der Teeniekomödie heute aus

Leider ist die Petition mittlerweile ergebnislos zu Ende gegangen. Zuvor fand sich dort ein Zitat der Autorin Jeanne Ryan, in dem sie sagt, sie hätte einige Ideen, in welche Richtung ein Sequel gehen könnte, es sei aber noch nichts offizielles in Arbeit. Bleibt zu hoffen, dass sich das noch ändert, denn inhaltlich hätte „Nerve 2“ noch viel zu erzählen. (Spoiler folgen!)

„Nerve 2“: Was könnte der Film erzählen?

Viele Fans wollen unbedingt wissen, wie es mit Vee und Sam weitergeht, nachdem die beiden mit dem Versprechen auseinander gegangen sind, sich in Zukunft öfter zu sehen. Dabei ist es vor allem spannend zu erfahren, wie sie ihre immer noch bestehenden Probleme lösen werden beziehungsweise schon gelöst haben. Vee hatte dem Spiel der Nerve-App ja ursprünglich nur zugestimmt, weil sie dringend Geld für’s Kunstcollege in Kalifornien brauchte. Da ihr gewonnenes Geld am Ende von Teil 1 verschwunden ist, steht sie nun wieder ganz am Anfang.

Sam hat es sogar noch schlimmer erwischt, denn als ehemaliger „Prisoner“ sind die Jobs seiner ganzen Familie, alle Konten und alle Identitäten von Nerve beschlagnahmt worden. Ob er nach dem Aus der App wirklich alles zurückerhält, blieb am Ende offen. Noch dringender ist natürlich die Frage, wer eigentlich hinter der mysteriösen Nerve-App steht und was seine Absichten damit waren. Wildfremde Menschen zu lebensgefährlichen Mutproben zu bringen, sie im Zweifel ihrer Identität zu berauben und schließlich sogar dafür zu sorgen, dass ein Spieler einen Mord begeht, ist schon ziemlich harter Tobak.

Bilderstrecke starten(8 Bilder)
Neuer „Twilight“-Film: 3 Stars würden zurückkehren – 3 andere haben keine Lust

Da die Teilnehmer mit hohen Geldbeträgen belohnt werden und hinter dem Programm außerdem ein hoher logistischer Aufwand steht, könnte es sich um eine finanziell gut gestellte Organisation handeln. Weil am Ende nur die Server, aber nicht die App selbst abgeschaltet wurde, kann das Programm natürlich auch irgendwann wieder zurückkehren. Es wäre durchaus denkbar, dass Vee, Sam und Ty dann um ihre Sicherheit bangen müssen. Es gibt viel zu viele offene Fragen - „Nerve 2“ muss einfach irgendwann erscheinen.

Bist du ein Kind der 90er? Mach den Test!

Hat dir dieser Artikel gefallen? Dann hinterlasse uns einen Kommentar auf dieser Seite und diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest. Wir freuen uns auf deine Meinung.

Zu den Kommentaren

News und Stories

Kommentare