Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Neon City

Neon City

Filmhandlung und Hintergrund

Dieses Musterbeispiel aus der Kategorie „Endzeitwestern“ orientiert sich stark an (besseren) Vorbildern wie „Mad Max“ und „Der Kampfkoloß“, ohne viel eigene Originalität zu entfalten, bietet aber in dem notorischen Bösewicht Michael Ironside („Total Recall“) und der Ex-Prince-Gefährtin Vanity („Action Jackson“) zwei B-Picture-Stars mit starker Fangemeinde auf. Regisseur Monte Markham, ehedem Schöpfer solcher Fernsehereignisse...

Mitte des 21. Jahrhunderts : Nach dem ökologischen Supergau sind die Vereinigten Staaten zu einer lebensfeindlichen Wüste verkommen. Der Kopfgeldjäger Stark wird gezwungen, eine bunt gemischte Reisegruppe durch das Chaosland zu begleiten. Ihr Ziel ist die „Neon City“, unter deren schützendem Kuppeldach sich die Reichen unter den wenigen Überlebenden tummeln. Die Fahrt gerät zu einem schier endlosen Horrortrip durch Giftgaswolken, Strahlengewitter und die Attacken blindwütiger Nomadenbanden, an dessen Ende für Stark und seine (überlebenden) Begleiter noch lange nicht die Erlösung wartet…

Im Jahr 2053 herrschen nach einem ökologischen Holocaust Chaos, Terror und Gewalt. Düstere Endzeit-Vision mit Michael Ironside („Total Recall“) und Vanity.

Darsteller und Crew

  • Vanity
  • Michael Ironside
  • Lyle Alzado
  • Valerie Wildman
  • Nick Klar
  • Monte Markham
  • Buck Finch
  • Jeff Begun
  • Keith Holland
  • Stephen Graziano

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Dieses Musterbeispiel aus der Kategorie „Endzeitwestern“ orientiert sich stark an (besseren) Vorbildern wie „Mad Max“ und „Der Kampfkoloß“, ohne viel eigene Originalität zu entfalten, bietet aber in dem notorischen Bösewicht Michael Ironside („Total Recall“) und der Ex-Prince-Gefährtin Vanity („Action Jackson“) zwei B-Picture-Stars mit starker Fangemeinde auf. Regisseur Monte Markham, ehedem Schöpfer solcher Fernsehereignisse wie „Baywatch“ oder „Dallas“, gibt sich in der Actionregie wenig Blößen: Schießereien im Peckinpah’schen Zeitlupenstil, brutal-blutige Schlägereien und die obligatorische Verfolgungsjagd à la „Mad Max II“ trösten hartgesottene Genrefans über Längen hinweg.
    Mehr anzeigen