Filmhandlung und Hintergrund

Vierter Teil der Sat.1-Reihe, der statt auf die reißerische Dramatik der Vorgänger auf eine plausible Weiterführung von Natalies Leben setzt.

Alles hat sich zum Gutem für Natalie gewendet. Mittlerweile erwachsen und gereift, hat sie ihr Leben in den Griff bekommen: Sie lebt glücklich mit ihrem Freund Sven zusammen, ist Cheerleaderin in dessen Footballmannschaft und macht ein Praktikum als Streetworkerin. Als Natalie erfährt, dass sie schwanger ist, will sie es ihrem Freund in einem passenden Moment erzählen. Allerdings kommt ihr stets Vera dazwischen, die Sven zu einer „großen Karriere“ verhelfen will. Als dann auch noch Vera zusammen mit Sven nach Berlin fährt, beginnt das übliche Spiel der Irrungen und Wirrungen. Dazu kommt ein traumatisches Erlebnis für Natalie: Bei einem Einsatz sticht ihr ein unbekannter Fixer mit einer Nadel in den Arm.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
(0)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kritikerrezensionen

  • Natalie 4 - Das Leben nach dem Babystrich: Vierter Teil der Sat.1-Reihe, der statt auf die reißerische Dramatik der Vorgänger auf eine plausible Weiterführung von Natalies Leben setzt.

    „Natalie – das Leben nach dem Babystrich“ ist eine Produktion der TaunusFilm-Produktions GmbH und der vierte Teil der SAT.1-Erfolgsreihe. Regisseurin und Drehbuchautorin Dagmar Damek („Natalie 3“) inszenierte einen plausiblen vierten Teil, der nicht ganz an die Dramatik der anderen Teile heranreicht, aber dennoch in bewährter Manier Natalies Geschichte fortführt. Durch die Fokussierung auf sozial relevante Themen wie das Verhältnis zwischen Natalie und ihren Eltern, ihre Beziehung zu Sven, ihren neuen Job und die Krankheit Aids wird das inhaltliche Konzept der vorherigen Teile beibehalten.

News und Stories

Kommentare