Filmhandlung und Hintergrund

Kammerspielartiger Psychothriller um eine Frau, die zu lebenslanger Haft verurteilt, aus dem Gefängnis flieht und den verantwortlichen Richter in ihre Gewalt bringt.

Dr. Friedrich Thomasius ist Richter und fast völlig blind. In einem Prozess, bei dem er den Vorsitz führt, wird die Angeklagte Johanna Schneider zu lebenslanger Haft wegen Mordes an ihrem Vater verurteilt. Die Verteidigung ist schockiert: man war sich sicher, dass Johannas Geschichte vom sexuellen Missbrauch durch den Vater die Strafkammer überzeugen würde. Johanna kann sich nur schlecht mit den Haftbedingungen und den im Gefängnis geltenden Regeln abfinden und wird sogar für eine Weile in Einzelhaft gesteckt. Einige Monate später gelingt ihr durch einen Trick die Flucht. Sie dringt in die Wohnung Thomasius‘ ein und bringt den Juristen in ihre Gewalt.

Alle Bilder und Videos zu Nachts, wenn der Tag beginnt

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

So werten die User ø 0,0
5
 
Stimmen
4
 
Stimmen
3
 
Stimmen
2
 
Stimmen
1
 
Stimmen
So werten die Kritiker (1 Stimme)
5
 
0 Stimmen
4
 
0 Stimmen
3
 
0 Stimmen
2
 
0 Stimmen
1
 
0 Stimmen

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

    Kritikerrezensionen

    • Nachts, wenn der Tag beginnt: Kammerspielartiger Psychothriller um eine Frau, die zu lebenslanger Haft verurteilt, aus dem Gefängnis flieht und den verantwortlichen Richter in ihre Gewalt bringt.

      Regisseur Christian Görlitz ist mit „Nachts, wenn der Tag beginnt“ (Buch: Fred Breinersdorfer) ein dichtes Kammerspiel gelungen, das schon allein durch die ungeheure Spannung und Intensität des Spiels zwischen den beiden Protagonisten fesselt. Christian Redl und Nina Petri zuzuschauen, wie sie sich mit mühsam gezähmten Gefühlen in der flirrenden Sommerhitze umkreisen, auf Distanz gehen und gleichzeitig nicht voneinander lassen können, geht unter die Haut. Gedreht wurde in einer ehemaligen Turnhalle der französischen Armee – in einem Studiobau, der eigens für diesen Film entstand und den Hans Grimmelmann mit einer außergewöhnlichen Kamera fotografiert hat. „Nachts, wenn der Tag beginnt“ ist der erste TV-Film, den die „neue“ Maran hergestellt hat.

    Kommentare