Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Nach der Hochzeit
  4. News
  5. Fakten und Hintergründe zum Film "Nach der Hochzeit"

Fakten und Hintergründe zum Film "Nach der Hochzeit"

Kino.de Redaktion |

Nach der Hochzeit Poster

Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

Die Geschichte

Der Däne Jacob Petersen (Mads Mikkelsen) hat sein Leben den Straßenkindern in Indien gewidmet. Er leitet ein Waisenhaus, in dem er sich liebevoll um die Kinder kümmert und sie in Englisch unterrichtet. Sein besonderer Schützling ist der achtjährige Pramod, der schon als Baby in das Waisenhaus kam und seitdem unter Jacobs Fittichen heranwächst.

Eines Tages wird Jacob zu Mrs. Shaw ins Büro gerufen, die ihn von einem ungewöhnlichen Angebot unterrichtet. Der dänische Geschäftsmann Jørgen, CEO einer Spendenorganisation, ist bereit, dem Waisenhaus eine Spende von 4 Mio US$ zukommen zu lassen. Seine Bedingung lautet allerdings, dass Jacob persönlich nach Kopenhagen reist, um den Vertrag zu unterzeichnen. Mrs. Shaw bittet Jacob, der seit zwanzig Jahren nicht mehr in Dänemark war, das Angebot anzunehmen. Jacob sträubt sich zunächst heftig. Doch Mrs. Shaw besteht darauf, dass er die Reise antritt. Das sei ihre letzte Chance, sie müssten das Waisenhaus sonst bald schließen. Schließlich willigt Jacob ein, nicht ohne seinem Schützling Pramod zuvor noch hoch und heilig zu versprechen, zu seinem Geburtstag in acht Tagen wieder zurück zu sein.

Bilderstrecke starten(14 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Nach der Hochzeit

Der wohlhabende Unternehmer Jørgen (Rolf Lassgård) führt mit seiner Ehefrau und seinen Kindern ein idyllisches Leben auf einem stattlichen Anwesen in der Nähe von Kopenhagen. Er ist den kleinen Zwillingen Morten und Marten und seiner zwanzigjährigen Tochter Anna ein liebevoller Vater und seiner Frau Helene ein zärtlicher Ehemann. Im Haus der Familie herrscht große Aufregung, denn Annas Hochzeit mit Christian, einem Angestellten ihres Vaters, steht bevor.

Jørgen empfängt Jacob wohlwollend mit einem Drink in seinem Büro und stellt ihm eine große Spendensumme in Aussicht, doch er schenkt Jacobs engagierten Ausführungen über das Waisenhausprojekt und der Situation von Straßenkindern im ärmsten Teil Indiens nur flüchtig Aufmerksamkeit. Er entschuldigt seine Unaufmerksamkeit mit den bevorstehenden Hochzeitsfeierlichkeiten am Wochenende und bittet Jacob, das Geschäftliche doch bis Montag zu vertagen. Gleichzeitig drängt er Jacob an der Feier am nächsten Tag teilzunehmen. Fast schon genötigt bleibt Jacob nichts anderes übrig, als zuzusagen. Zu Hause schenkt sich Jørgen noch einen Whiskey ein und spült damit heimlich ein zuvor aus dem Wandsafe genommenes Medikament hinunter.

Am nächsten Tag erscheint Jacob zu spät in der Kirche. Die Brautmutter Helene bemerkt den Nachzügler, sie scheint Jacob zu kennen. Nach der Hochzeit begrüßen sich Jacob und Helene etwas verlegen vor der Kirche. Jørgen stellt Jacob Helene als seine Frau vor. Er scheint zu bemerken, dass die beiden sich kennen.

Die Hochzeitsfeier findet im großen Rahmen mit dutzenden von Gästen im Garten der Familie statt. Der Bräutigam hält eine Ansprache voller Lobeshymnen auf seine künftige Familie. Die Idylle scheint perfekt. Auch die Braut hält eine Rede, rührend spricht sie von ihren Eltern und ihrem Vater Jørgen, von dem sie erst seit kurzem weiß, dass er nicht ihr leiblicher Vater ist. Helene und Jacobs Blicke treffen sich. In Jacob scheint eine ungeheuerliche Ahnung aufzusteigen und er verlässt rasch das Festzelt. Seine bereits angeheiterte, junge und attraktive Tischnachbarin Annette stöbert ihn in der Dämmerung am Pool sitzend auf. Brüsk wehrt er ihre eindeutigen Avancen ab, er möchte allein sein und nachdenken. Als Jacob in das Festzelt zurückkehrt, betrachtet er Anna beim Brauttanz. Er begegnet Helenes Blick, der seine Ahnung zu bestätigen scheint: Anna ist seine und Helenes Tochter. Jacob nimmt Helene beiseite und spricht sie direkt darauf an, macht ihr wütend Vorwürfe. Helene streitet erst einmal alles ab und vertröstet Jacob auf eine Aussprache am nächsten Tag. Jacob verlässt das Fest. Jørgen beobachtet jedoch wie Helene Jacob nachsieht.

Morgengrauen. Der Tag nach der Hochzeit. Jørgen trinkt Whiskey, sein Blick schweift wie in Panik umher. Helene kommt dazu und fragt ihn, warum er das getan habe. Jørgen antwortet ihr, er wusste nicht, dass Jacob eben dieser Jacob sei.

Nach einer schlaflosen Nacht und einem unruhigen Tag hat Jacob immer noch keinen Anruf von Helene erhalten. Unruhig fährt er zu ihrem Haus, wo die Jungvermählten gerade im trauten Familienkreis dabei sind, ihre Hochzeits-geschenke auszupacken. Jacob fordert von Helene eine Aussprache. Sie geraten sofort in heftigen Streit. Helene wirft Jacob an den Kopf, damals ein Junkie und Säufer gewesen zu sein. Außerdem habe er sie betrogen. Jacob wirft Helene vor, dass sie ihm zwanzig Jahre lang seine Tochter verheimlicht habe. Helene entgegnet Jacob, dass es nicht ihre Schuld sei, dass er nicht zu finden war. Jørgen und sie hätten schließlich jahrelang in Indien nach Jacob gesucht. Jacob besteht darauf, dass Helene ihrer Tochter Anna die Wahrheit selbst sagt.

Helene erklärt Anna alles. Wütend und verletzt besucht Anna Jacob in seiner Suite. Sie will von ihm wissen, ob er von ihrer Existenz wusste. Er verneint. Scheu nähern sich Vater und Tochter einander an. Sie verabreden sich zu einem weiteren Treffen und Anna zeigt ihm Fotos aus ihrer Kindheit. Jacob erzählt ihr von seinem Leben, von damals und von Pramod.

Jacob und Jørgen treffen sich zum Essen. Jacob glaubt Jørgen nicht, dass dieser nicht wusste, wer er ist. Er will wissen, was Jørgen wirklich von ihm will. Jørgen trinkt zuviel. Im Restaurant kommt es zum Eklat, als die Kellner sich weigern, ihm eine weitere Flasche Schnaps zu bringen. Sie werden hinausgeworfen. Zu Hause streiten Jørgen und Helene. Sein seltsames Verhalten ist ihr unerklärlich.

Jacob und Jørgen treffen sich erneut im Büro, um endlich den Vertrag zu fixieren. Jacob möchte wieder nach Indien zurückkehren, um Pramods Geburtstag nicht zu versäumen. Doch Jørgen hält Jacob hin. Macht ihm einen neuen Vorschlag. Statt der 4 Mio US$ bietet er Jacob an, nun, da die familiären Verhältnisse sich offenbart hätten, einen Fonds über 12 Mio US$ für Indien einzurichten. Anna und Jacob sollen gemeinsam darüber verfügen. Jacob fragt Jørgen, was er dafür will. Doch Jørgen weicht ihm aus und bittet Jacob, sich die Sache zu überlegen und einfach noch länger als vorgehabt zu bleiben. Er soll Anna näher kennen lernen und mit Helene ausgehen, da er selbst mit den Zwillingen einige Tage zum Angeln reisen werde.

Während Jørgen mit den Zwillingen unterwegs ist, besucht Jacob Helene. Er will von ihr wissen, was Jørgen vorhat. Doch sie weiß auch nicht mehr. Sie sprechen über ihre gemeinsame Vergangenheit: Indien. Als Helene damals Indien aufgrund eines Fehltritts Jacobs gekränkt verließ, dachte sie, er würde ihr folgen. Und Jacob glaubte, Helene würde zu ihm zurückkehren.

Auch zwischen Mutter und Tochter findet nun eine Aussprache statt. Das Verhältnis zwischen Anna und Christian hingegen verschlechtert sich. Aufgebracht wirft dieser ihr vor, nachdem er vernommen hat, dass Anna ihre Hochzeitsreise in Indien verbringen möchte, dass sie nur noch Jacob im Kopf habe.

Als zu Hause über den 12 Mio $ Fonds gesprochen wird, lässt die spöttische Bemerkung von Jørgens Mutter, ihr Sohn habe wohl vor, alles diesem Jacob zu übergeben, Helene hellhörig werden. Schon zuvor war ihr der übermäßige Alkoholgenuss ihres Mannes aufgefallen und voller Ahnung sucht sie den Tresorschlüssel und findet Morphin in Jørgens Geheimversteck.

Als Jørgen und die Zwillinge zurückkehren, erzählt Helene ihm sofort, dass sie mit seinem Arzt gesprochen hat und nun weiß, dass Jørgen todkrank ist. Jørgen gibt zu, dass er es seit fünf Monaten weiß und es ihr erst nach der Hochzeit erzählen wollte.

Jacob telefoniert mit Pramod in Indien und beichtet ihm, dass er zu seinem Geburtstag nicht zurück sein wird. Jørgen und Jacob besprechen den neuen Vertragsentwurf. Wütend spricht Jacob Jørgen auf eine Passage an, die fordert, dass Jacob in Dänemark lebt. „Willst du mich kaufen?“ wirft er Jørgen an den Kopf. Sie geraten in Streit und Jørgen gesteht Jacob schließlich: „Ich sterbe. Anna und Helene werden dich brauchen.“

Jacob ist hin- und hergerissen. Am liebsten würde er Dänemark sofort verlassen. Da taucht Anna völlig verheult und am Boden zerstört bei Jacob im Hotel auf. Sie hat ihren frisch gebackenen Ehemann Christian in flagranti mit ihrer Freundin Annette, der angeheiterten Tischdame Jacobs auf der Hochzeit, im Bett erwischt.

Daraufhin ruft Jacob Mrs. Shaw in Indien an und teilt ihr seinen Entschluss mit, nicht nach Indien zurückzukehren. Er unterschreibt den Vertrag mit Jørgen.

Helene und Jacob trösten gemeinsam ihre Tochter Anna. Jacob bittet Helene, Anna die Wahrheit über Jørgens Zustand zu sagen. Als Anna vom bevorstehenden Tod ihres geliebten Ziehvaters erfährt, besucht sie ihn im Büro und gesteht ihm, dass sie alles weiß. Verzweifelt fällt sie ihm in die Arme, sie weinen beide und trösten sich gegenseitig.

Zu seinem 48. Geburtstag gibt Jørgen ein großes Diner. Er hält eine gefühlvolle Rede auf das Leben und seine Familie, und anschließend feiern alle ausgelassen bis in den frühen Morgen. Am Tag nach der Party erklärt Jørgen Helene noch einmal eindringlich, wie wichtig es für ihn ist, dass die Zukunft seiner Familie vor seinem Tod ‚geregelt’ ist. Er möchte noch von ihr wissen ob sie sich eine Zukunft mit Jacob vorstellen kann. Er hat Angst vor dem bevorstehenden Tod und am Boden zerstört weint er in Helenes Armen.

Jørgen ist tot. Die ganze Familie trauert an seinem Grab. Auch Jacob ist bei ihnen. Mit einer liebevollen Geste schließt er den Reißverschluss an der Jacke der Zwillinge, was früher immer Jørgen getan hat.

Jacob kehrt doch noch nach Indien zurück. Das Waisenhaus befindet sich sichtlich im Aufschwung, neues Baumaterial und Fußballtore für die Jungs konnten mit den Spendengeldern von Jørgen gekauft werden. Jacob ist gekommen, um Pramod zu fragen, ob er mit ihm kommen und in Dänemark leben will. Aber Pramod lehnt sein Angebot ab. Er will nicht in einem Land mit Leuten leben, die Jacob doch immer verachtet hat. Er will in Indien bleiben. Jetzt, wo alles besser wird.

Über die Hauptfiguren

Jacob

Seit Jacob vor 20 Jahren bei einem Trip nach Indien dort ‚hängen’ geblieben ist, hat er erfolglos versucht, mehrere Entwicklungshilfeprojekte auf die Beine zu stellen. In dem Waisenhaus für Straßenkinder, das er nun leitet, scheint der Idealist seine Bestimmung gefunden zu haben. Hingebungsvoll kümmert er sich um die Kinder, besonders um seinen Zögling Pramod, den er seit seiner Geburt vor acht Jahren betreut. Er verabscheut die westlichen Werte und die Mentalität der Menschen im Westen, daher weigert er sich zunächst strikt, auf die Bedingung von Jørgens Spendenangebot einzugehen und zur Vertragsunterzeichnung selbst nach Dänemark zu reisen.

Als Jacob auf der Hochzeit von Jørgens Tochter seine Jugendliebe Helene trifft und erfährt, dass die Braut Anna seine leibliche Tochter ist, bricht eine Welt für ihn zusammen. Er ist entsetzt, dass Helene, die damals mit ihm nach Indien gereist war, ihm zwanzig Jahre lang seine Tochter verheimlicht hat. Von Jørgens Vertrag für das Spendenangebot fühlt er sich in die Enge getrieben. Erst Jørgens Geständnis über seinen bevorstehenden Tod, seine aufkeimende Beziehung zu seiner Tochter Anna und ein Versöhnungsansatz mit Helene beginnen Jacobs Dilemma aufzubrechen.

Jørgen

Jørgen ist ein erfolgreicher, integrer Geschäftsmann, der sein Unternehmen aus dem Nichts aufgebaut hat. Er ist ein liebevoller Vater für seine Zwillinge und auch für Anna, die erst seit kurzem weiß, dass Jørgen nicht ihr leiblicher Vater ist. Als Führungspersönlichkeit ist er es gewohnt, alles im Griff zu haben, was ihn auch etwas störrisch und manipulativ wirken lässt. Seit einiger Zeit weiß Jørgen, dass er bald sterben wird und so versucht er alles zu tun, um vor seinem Tod noch alles in seinem Sinn zu regeln und seine Familie in guten Händen zu wissen. Seiner Frau und seinen Kindern will er die schreckliche Wahrheit erst nach Annas Hochzeit sagen. Als er Jacob in Indien das Spendenangebot für das Waisenhaus unterbreitete, wusste Jørgen nicht, dass Jacob der lange vergeblich gesuchte Vater von Anna ist, er konnte es nur ahnen. Doch jetzt setzt er alles daran, die Familienmitglieder noch vor seinem Tod zusammen zu führen.

Helene

Helene hat Jacob vor 20 Jahren in Indien verlassen. Jacob war damals auf Drogen, trank viel und hatte Helene betrogen. Tief verletzt kehrte sie in ihre Heimat zurück und stellte erst dort fest, dass sie mit Anna schwanger war. Sie heiratete Jørgen und führt seitdem ein fast idyllisches Leben im Kreis ihrer Familie. Helene und Jørgen hatten lange erfolglos versucht, Jacob in Indien ausfindig zu machen und ihn schließlich für tot erklärt. Sie ist mit der Situation, als Jacob unvermutet auf der Hochzeit ihrer Tochter auftaucht, völlig überfordert. Sie erzählt Anna auf Jacobs Drängen hin alles. Doch auch Helene versteht zunächst nicht, was ihr Mann mit Jacob vorhat, bis sie Jørgens Geheimnis entdeckt.

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Fakten und Hintergründe zum Film "Nach der Hochzeit"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  
  • Remake von Susanne Biers "Nach der Hochzeit"

    Das dänische Familiendrama „Nach der Hochzeit“ von Regisseurin Susanne Bier bekommt ein englischsprachiges Remake bei der Halcyon Company. Als Regisseur ist Michael Caton-Jones („Basic Instinct 2“) an Bord und als Darsteller Camilla Belle („Unbekannter Anrufer“) und Tom Wilkinson („Duplicity - Gemeinsame Geheimsache“). In dem Originalfilm von 2006 mit Mads Mikkelsen in der Hauptrolle ging es um einen Dänen, der in Indien...

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Hugh Grant verflirtet sich

    Hugh Grant verflirtet sich

    In der Liebeskomödie "Lost for Words" spielt Grant einen britischen Filmstar, der verzweifelt eine chinesische Regisseurin erobern will.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Hannah Herzsprung zum Shooting Star 2008 gewählt

    Die European Film Promotion stellt auf der Berlinale im Februar neun junge Schauspieler vor, die zu den europäischen Shooting Stars 2008 gewählt wurden. Unter ihnen ist Hannah Herzsprung, die für ihre Rolle in „Vier Minuten“ ausgezeichnet wurde. Zu der internationalen Jury von Filmschaffenden, die aus 22 vorgeschlagenen jungen Schauspielern die Besten zu wählen hatte, gehörte auch der renommierte deutsche Kameramann...

    Ehemalige BEM-Accounts  

Kommentare