Good Bye, Great Britain - jetzt kommt Hollywood!

Alle wollen Emma Watson Bild: Warner

Die guten alten „Harry Potter„-Zeiten hat Emma Watson schon längst hinter sich gelassen. Zuletzt begeisterte sie in „My Week With Marilyn“ an der Seite von Michelle Williams. Doch jetzt reißen sich auch die amerikanischen Hollywood-Produktionen um die hübsche Britin. In „The End oft he World“ soll sie einen Gastauftritt als sie selbst haben.

Die neue Endzeit-Komödie von Seth Rogen und Evan Goldberg versammelt eine ganze Reihe namhafter Stars vor der Kamera. Im Groben geht es um eine Party im Apartment von James Franco, auf der Gäste wie Jason Segel, Jonah Hill, Jay Baruchel und auch Seth Rogen plötzlich die Apokalypse erleben. Die Dreharbeiten haben bereits begonnen, aber ein paar Celebrities mehr können in einer Story, die in Los Angeles spielt, ja nie schaden.

Emma Watson in ihrem Element

Genaueres ist bisher noch nicht bekannt, außer dass einige der Stars den Weltuntergang nicht überleben und als eine Art Running Gag einen Auftritt als Leiche absolvieren. Emma Watson hat da vielleicht mehr Glück, denn ihre Vergangenheit als „Harry Potter“-Star könnte in ihre Rolle einfließen. Denn wer sonst könnte die Welt retten, wenn nicht Hermine?

Zu den Kommentaren

News und Stories

  • Trailer für "Woman in Gold"

    Trailer für "Woman in Gold"

    Eine blendend aufgelegte Helen Mirren in der wahren Geschichte um das wertvollste Klimt-Gemälde.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Emma Watson bekommt MTV Ehrenpreis

    Emma Watson bekommt MTV Ehrenpreis

    "Harry Potter" liegt nun schon eine Weile zurück, und doch ist Emma Watson angesagter denn je. Ein guter Grund für eine besondere Ehrung.

    Ehemalige BEM-Accounts  
  • Fakten und Hintergründe zum Film "My Week with Marilyn"

    Mehr zum Film? Wir haben die wichtigsten Hintergründe und Fakten für Dich gesammelt: detaillierte Inhaltsangaben, Wissenswertes über die Entstehung des Films, ausführliche Produktionsnotizen. Klick rein!

    Kino.de Redaktion  

Kommentare