My Big Crazy Italian Wedding

  1. Ø 0
   Kinostart: 24.01.2019
My Big Crazy Italian Wedding Poster

Kinoprogramm in deiner Nähe

Noch sind keine Kinotickets in diesem Ort verfügbar.

Filmhandlung und Hintergrund

My Big Crazy Italian Wedding: Wohlfühlkomödie über ein homosexuelles Paar, das auf Wunsch der Mütter seine Hochzeit ganz traditionell im abgelegenen Heimatdorf in Italien feiern soll.

Im weltoffenen und liberalen Berlin ist die homosexuelle Beziehung zwischen Antonio (Cristiano Caccamo) und Paolo (Salvatore Esposito) längst keinen Aufreger mehr wert. Die beiden verleben einen harmonischen Alltag und haben beschlossen, endlich zu heiraten. Allerdings wissen ihre Familien in Italien nichts von der Beziehung. Gemeinsam mit der veganen Freundin Benedetta (Diana Del Bufalo) und dem schrulligen Mitbewohner Donato (Dino Abbrescia) fahren die beiden zukünftigen Ehepartner zurück in die Heimat.

Überraschenderweise hat Antonios Mutter Anna (Monica Guerritore) gegen die Hochzeit ihres Sohnes nichts einzuwenden. Nur eine kleine Bedingung macht sie: Die Feier soll ganz traditionell stattfinden. Zu den Hochzeitsgästen gehört also nicht nur Paolos Mutter Vincenza (Rosaria D’Urso), sondern gleich die gesamte Dorfgemeinschaft. Und dazu gehört auch Antonios Vater Roberto (Diego Abatantuono), der als Bürgermeister eher konservative Ansichten vertritt.

„My Big Crazy Italian Wedding“ — Hintergründe

Der Titel der Komödie von Alessandro Genovesi („Ma che bella sorpresa“) mag zwar an den Culture-Clash-Hit „My Big Fat Greek Wedding“ erinnern, der italienische Originaltitel „Puoi baciare lo sposo“ deutet jedoch bereits an, dass sich der Film nicht um das Aufeinandertreffen zweier unterschiedlicher Kulturen handeln, sondern um das Aufeinandertreffen unterschiedlicher Weltsichten. Denn „Puoi baciare lo sposo“ bedeutet frei übersetzt so viel wie „Sie dürfen den Bräutigam küssen“.

Genovesi erzählt nach einem Drehbuch, das er gemeinsam mit Giovanni Bognetti nach dem Off-Broadway-Stück „My Big Gay Italian Wedding“ von Anthony J. Wilkinson verfasst hat, die Geschichte zweier homosexueller Männer, die in ihre Heimat zurückkehren, um sich traditionell zu verheiraten. In den Hauptrollen sind dabei Cristiano Caccamo („Il paradiso delle signore“) und Salvatore Esposito („Gomorrha – Die Serie“) zu sehen.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

So werten die User (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme
So werten die Kritiker (0)
5
 
Stimme
4
 
Stimme
3
 
Stimme
2
 
Stimme
1
 
Stimme

Wie wertest Du? Klicke auf einen der Sterne:

Kommentare