Filmhandlung und Hintergrund

Gesellschaftsdrama über einen Mann aus wohlsituierten Kreisen, der sich in ein Mädchen aus einer Clique von Bodybuildern verliebt und sein altes Leben aufgibt.

Der wohlhabende Südstaatler Craig Blake verliebt sich in Mary Tate, ein Mädchen aus einer Clique von Bodybuildern - und kehrt seiner Familie und seinem bigotten Umfeld den Rücken. Mary Tate arbeitet in einem Fitnessstudio, in dem unter anderem auch der Muskelathlet Santo für den Titel des Mister Universum trainiert. Craig ist immer mehr fasziniert von der ungewohnten Welt und setzt alles, was er besitzt, aufs Spiel, um darin akzeptiert zu werden.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mr. Universum: Gesellschaftsdrama über einen Mann aus wohlsituierten Kreisen, der sich in ein Mädchen aus einer Clique von Bodybuildern verliebt und sein altes Leben aufgibt.

    Basierend auf dem Roman von Charles Gaines, behandelt Bob Rafelsons Gesellschaftsdrama aus dem Jahr 1976 weniger düster als seine vorangegangenen Meisterwerke „Ein Mann sucht sich selbst“ und „Der König von Marvin Gardens“ wieder den Umgang eines Mannes mit einer im Zerfall befindlichen Gesellschaftsordnung und seiner dysfunktionalen Familie. Geschickt mischt Rafelson Kritik und Satire und lieferte Arnold Schwarzenegger eine seiner ersten Filmrollen.

Kommentare