Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mother's Day Evil

Mother's Day Evil

Mother's Day Evil: Alfred Hitchcocks „Psycho“ und Stephen Kings „Misery“ dienten offenbar als Vorbilder für diesen für wenig Geld stimmungsvoll von einem Regiedebütanten in kammerspielartige Szene gesetzten Low-Budget-Psychothriller. Im Kontrast zu einem deutschen Titel, der thematische Nähe zu einem übel beleumundeten Zensurklassiker suggeriert, ist dabei von blutigen Ausschreitungen wenig zu sehen. Blur-Gitarrist Graham Coxon steuert...

Filmhandlung und Hintergrund

Alfred Hitchcocks „Psycho“ und Stephen Kings „Misery“ dienten offenbar als Vorbilder für diesen für wenig Geld stimmungsvoll von einem Regiedebütanten in kammerspielartige Szene gesetzten Low-Budget-Psychothriller. Im Kontrast zu einem deutschen Titel, der thematische Nähe zu einem übel beleumundeten Zensurklassiker suggeriert, ist dabei von blutigen Ausschreitungen wenig zu sehen. Blur-Gitarrist Graham Coxon steuert...

Die junge Amerikanerin Lauren erbt einen abgelegenen Bauernhof im Norden Englands und reist mit ihrer kleinen Tochter Emily nach Europa, um sich das Haus einmal näher anzusehen. Vor Ort trifft sie exzentrische Leute, gerät unter skurrilen Umständen in Mordverdacht, leistet Widerstand gegen die Staatsgewalt, und erwacht schließlich aus vorübergehender Bewusstlosigkeit in einem fremden Haus gefesselt an ein fremdes Bett in der Obhut des manischen Muttersöhnchens Len. Und der hat nicht die Absicht, sie so bald wieder fort zu lassen.

Eine Amerikanerin und ihre Tochter werden auf dem britischen Land von einem Sonderling gekidnappt. Hitchcock lässt grüßen beim kammerspielhaften Low-Budget-Psychothriller nach erprobten Mustern.

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
Alle Bilder und Videos zu Mother's Day Evil

Darsteller und Crew

  • Joel Jackson
    Joel Jackson
    Infos zum Star
  • Jennifer Bryer
  • Jane Buckle
  • Jennison Bromwyn
  • Alun Nixon
  • Wayne Russell
  • Sydney Wade
  • Richard Wood
  • Christine Howe
  • Steven Nesbit
  • Ben Foottit
  • Steven Nebsit
  • Susie Foottit
  • Lawrence King
  • Lisa Walmsey
  • Shaun Harrison
  • Graham Coxon
  • Heather Fenoughty

Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Kritikerrezensionen

  • Alfred Hitchcocks „Psycho“ und Stephen Kings „Misery“ dienten offenbar als Vorbilder für diesen für wenig Geld stimmungsvoll von einem Regiedebütanten in kammerspielartige Szene gesetzten Low-Budget-Psychothriller. Im Kontrast zu einem deutschen Titel, der thematische Nähe zu einem übel beleumundeten Zensurklassiker suggeriert, ist dabei von blutigen Ausschreitungen wenig zu sehen. Blur-Gitarrist Graham Coxon steuert den hörenswerten Soundtrack bei.
    Mehr anzeigen