Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Morella

Morella

Filmhandlung und Hintergrund

Mad Scientist jubelt Klon der Kollegin der eigenen Frau als Tochter unter in diesem düstereren B-Horrorthriller nach E.A.-Poe-Vorlage.

Amerika zur Mitte des 21. Jahrhunderts: In den Genlabors eines Biotech-Konzerns hat’s gebrannt, die Polizei findet Dr. Linden paralysiert und verwundet, von seiner ebenfalls als Wissenschaftlerin tätigen Tochter Sarah fehlt jede Spur. Nach und nach legt der ermittelnde Inspektor Ungeheuerliches offen: Demnach war Sarah der missratene Klon-Selbstversuch einer verstorbenen Mad Scientistin namens Dr. Morella, wurde Lindens Ehefrau sozusagen als Kuckucksei untergejubelt und entfaltete schon als Heranwachsende höchst unschöne Eigenschaften …

Mad Scientist jubelt Klon der Kollegin der eigenen Frau als Tochter unter in diesem düstereren B-Horrorthriller nach E.A.-Poe-Vorlage.

Darsteller und Crew

  • Angela Jones
  • Nicholas Guest
  • Khrystyne Haje
  • Lisa Darr
  • Darlene Vogel
  • David Kirkwood
  • Robert Lipton
  • Lou Rawls
  • Lisa Blair
  • James Glenn Dudelson
  • Ana Clavell
  • Jesse Weathington
  • Carl Shurtz
  • Chris Anderson

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Morella: Mad Scientist jubelt Klon der Kollegin der eigenen Frau als Tochter unter in diesem düstereren B-Horrorthriller nach E.A.-Poe-Vorlage.

    Edgar Allan Poes morbid-romantische Liebesgeschichte gleichen Titels stand Pate für diesen eher betulichen SF-Thriller, der außer einer guten Ausgangsidee und Charakternase Nicholas Guest in der Frankenstein-Rolle wenig Aufregendes zu bieten hat. Die mangelhafte Beleuchtung soll wohl eine künstlerische Note suggerieren, behindert in Wahrheit aber nur die Sicht und verleiht dem Film eine extrem triste, die inhaltliche Langweile unterstreichende Atmosphäre. Ergänzung im SF-Regal ohne weiterreichende Charts-Perspektive.
    Mehr anzeigen