Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Mord in Frankfurt

Mord in Frankfurt

Filmhandlung und Hintergrund

Fernsehproduktion, die einen Mord in Frankfurt mit Naziverbrechen verknüpft.

Im Sommer 1967 fliegt der polnische Arzt Dr. Andrej Makowski nach Frankfurt, um dort als Zeuge in einem Nazi-Prozess auszusagen. Die Stewardess Franziska nutzt ihren Aufenthalt in der Stadt am Main, um ihren Freund Hans zu besuchen, der als Schauspieler an einem Theaterstück über Ausschwitz probt. Nachdem der Taxifahrer, der Franziska in die Stadt gefahren hatte, tot aufgefunden wird, schlagen bei seinen Kollegen die Emotionen hoch.

Darsteller und Crew

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mord in Frankfurt: Fernsehproduktion, die einen Mord in Frankfurt mit Naziverbrechen verknüpft.

    Eindringliches Fernsehspiel des WDR, in dem sich Rolf Hädrich („Doktor Murkes gesammeltes Schweigen“) nach eigenem Drehbuch in drei Handlungssträngen der Frage nach Schuld und Sühne widmet. Für die Bilder war der spätere Kameramann von Wolfgang Petersen und Paul Verhoeven, Jost Vacano („Das Boot“), verantwortlich.
    Mehr anzeigen