Filmhandlung und Hintergrund

Krimi mit dem Flair von "Der Name der Rose", ohne im Mittelalter zu spielen: in einem abgeschiedenen italienischen Kloster geschehen zwei rätselhafte Morde, der Prior ermittelt kräftig mit.

Eine Nonne wurde in einem abgelegenen italienischen Benediktinerinnen-Kloster brutal ermordet. Kommissar David Segre aus Rom nimmt die Ermittlungen in dem Kloster auf, das von Äbtissin Michela mit eiserner Hand geführt wird. Da geschieht ein zweiter Mord. Schnell gerät Pater Zeffirini, Prior des benachbarten Männer-Klosters und Beichtvater der Benediktinerinnen in Verdacht, der der Onkel eines der Opfer war. Doch dann macht Zeffirini eine erschütternde Entdeckung und wird selbst Ziel eines Mordanschlags.

Im Benediktinerinnen-Kloster geht ein Killer um.

Darsteller und Crew

Videos und Bilder

Kritiken und Bewertungen

0,0
0 Bewertung
5Sterne
 
(0)
4Sterne
 
(0)
3Sterne
 
(0)
2Sterne
 
(0)
1Stern
 
(0)

Wie bewertest du den Film?

Kritikerrezensionen

  • Mord im Kloster: Krimi mit dem Flair von "Der Name der Rose", ohne im Mittelalter zu spielen: in einem abgeschiedenen italienischen Kloster geschehen zwei rätselhafte Morde, der Prior ermittelt kräftig mit.

    Morde hinter dicken Klostermauern. Wer fühlt sich da nicht an „Der Name der Rose“ erinnert? Auch wenn der deutsch-italienische TV-Thriller nicht im Mittelalter, sondern im hier und jetzt spielt, ist der Schauplatz faszinierend und liefert den passenden Hintergrund für die mysteriöse Geschichte. Mario Adorf liefert gewohnt gut ab und glänzt als Prior mit dunkler Vergangenheit.

Kommentare