Für Links auf dieser Seite erhält kino.de ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. Kino.de
  2. Filme
  3. Morbius
  4. News
  5. Kurioses Interview: „Morbius“-Star sorgt mit MCU-Enthüllung für Marvel-Chaos

Kurioses Interview: „Morbius“-Star sorgt mit MCU-Enthüllung für Marvel-Chaos

Kurioses Interview: „Morbius“-Star sorgt mit MCU-Enthüllung für Marvel-Chaos
© Sony Pictures

„Morbius“-Star Tyrese Gibson bestätigte in einem Interview, dass der „Morbius“-Film Teil des Marvel Cinematic Universe (MCU) ist. Nun aber rudert Sony zurück.

Die Verwirrung um „Morbius“ ist nun perfekt. Schauspieler Tyrese Gibson, der im Marvel-Film von Sony mitspielt, gab kürzlich ein Interview auf ComicBook.com und bestätigte, dass „Morbius“ tatsächlich Teil des Marvel Cinematic Universe (MCU) ist. Zudem gab der Schauspieler an, dass der Film nicht am 28. Januar 2022 erscheint, sondern auf den Oktober 2022 verschoben wird, da die Halloween-Zeit lukrativer für den Film zu sein scheint. Nun aber soll das alles nicht der Wahrheit entsprechen, denn Sony hat jetzt selbst Stellung bezogen, wie GameSpot berichtet.

Mehr Marvel gibt es auf Disney+. Hier könnt ihr euch ein Abo sichern

So ist der US-Kinostart von „Morbius“ weiterhin für den 28. Januar 2022 geplant. Des Weiteren bestätigt Sony, dass der Film nicht Teil des MCU ist, sondern viel eher zum eigenen kreierten Universum, dem Sony Picture’s Universe of Marvel Characters (SPUMC) – gemeinhin Spider-Verse genannt – gehört. Möglicherweise hat sich der Schauspieler einfach vertan oder aber Morbius ist doch Teil des Multiversums und Tom Hollands Spider-Man wechselt nach „Spider-Man: No Way Home“ tatsächlich ins dieses Sony-Universum.

Was das MCU in Zukunft noch zu bieten hat, erfahrt ihr in unserem Video:

Kommen bald die Sinister Six?

Mittlerweile ist bestätigt, dass in „Spider-Man: No Way Home“ einige bereits bekannte „Spider-Man“-Bösewichte zu sehen sein werden. So soll Doc Ock (Alfred Molina) und Electro (Jamie Foxx) im Spinnenfilm sicher auftauchen. Außerdem gibt es Gerüchte, dass Norman Osborn / der Grüne Kobold (Willem Dafoe) ebenfalls mitmischen wird sowie die alten „Spider-Man“-Darsteller. Ob sich auch „Morbius“ darin wiederfinden wird, bleibt ein Rätsel, doch gab es schon in der Vergangenheit einige Hinweise, die darauf hindeuten, dass der Film zumindest Teil des größeren MCU wird.

Sony hat aber eher Interesse daran, ein eigenes kleines Universum mit vielen „Spider-Man“-Bösewichten zu entwickeln. Es wird gar gemunkelt, dass ein „The Sinister Six“-Film geplant sei und darin würden sich eben viele bekannte Erzfeinde wiederfinden, die sich den Spinnen-Mann vorknöpfen wollen.

Wie „Morbius“ Fuß fassen wird, bleibt also noch ungewiss. Bis der Film ins Kino kommt, müssen wir uns ebenfalls gedulden. Aufgrund des Coronavirus musste die Comicverfilmung diverse Male verschoben werden. Ursprünglich sollte der Film schon im Sommer 2020 erscheinen.

Ihr seid Marvel-Expert*innen? Dann testet euer Wissen in unserem ultimativen Quiz:

Hat dir dieser Artikel gefallen? Diskutiere mit uns über aktuelle Kinostarts, deine Lieblingsserien und Filme, auf die du sehnlichst wartest – auf Instagram und Facebook.